Spiel, Spaß und Sport an der Bahn

Spiel, Spaß und Sport an der Bahn

Reichertshofen

Reichertshofen, 17.11.2017 (rt).

 

Kürzlich wählte der Reichertshofener Gemeinderat die Planungsvorschläge des Stadtplanungsbüros Dragomir aus, das im Zuge des von der Kommune verfolgten „Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes“, kurz ISEK genannt, mehrere Varianten einer kurz- oder auch langfristigen Entwicklungsmöglichkeit von vier Bereichen im Markt vorstellte. Unsere Zeitung setzt ihre vierteilige Reihe mit der Feinuntersuchung des Geländes an der Bahn fort.

Als langfristiges Ziel wurde im Gremium die Entwicklung von Trockenbiotopen genannt. Es handle sich an der Bahn um viele Ausgleichsflächen, die Arten- und Biotopschutzprogrammen unterlägen, deren Auflagen das Unternehmen nachkommen müsse. Von daher wurde von den Räten einhellig die Losung ausgegeben, derartige Flächen nicht zu kaufen, da der Gemeinde ansonsten die Pflege übernehmen müsse. Insgesamt war eh nur ein schmaler Streifen zu betrachten. Das Planungsbüro machte sich trotzdem Gedanken über eine mögliche Gestaltung, die Sport und Spiel in den Vordergrund rückte. Am Ende wurde vom Marktgemeinderat nur die Kenntnisnahme abgestimmt und keine der vorgelegten Varianten präferiert.

 

 

Die vier vorgeschlagenen Varianten im Überblick:

Pläne: Dragomir Stadtplanung

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.