Judit Sendtner als Missionarin in Uganda

Judit Sendtner als Missionarin in Uganda

Pfaffenhofen

Pfaffenhofen, 23.09.2017 (mh).

 

Die junge Pfaffenhofenerin Judit Sendtner, verbrachte nach ihrem Abitur ein Jahr als Missionarin auf Zeit, in einem Krankenhaus der Comboni-Missionare in Uganda. Von diesem spannenden Abenteuer erzählte die mutige junge Frau beim Seniorencafe im katholischen Pfarrheim.
Der katholische Frauenbund Pfaffenhofen hatte in Zusammenarbeit mit dem Seniorenkaffee der Pfarrei St. Johannes Baptist, zu diesem unterhaltsamen Nachmittag eingeladen. Judit Sendtner erzählte mit fester freundlicher Stimme von ihren Erlebnissen in Uganda. Eine umfangreiche Bilderschau, teilweise mit Videoeinspielern, unterstützte optisch, ihren hochspannenden Vortrag.


Was die Comboni-Missionare in Uganda leisten ist ein gelungener Beitrag, wie Entwicklungshilfe auch sein kann. Viel Hilfe zur Selbsthilfe wird praktiziert, das Krankenhaus in dem Judit Sendtner, in verschiedensten Funktionen gearbeitet hat, erhält sich größtenteils selber.
Durch Solarstrom, Gemüseanbau, eigene Wasserversorgung, einen eigenen Fuhrpark, Küche, Ausbildungsstätten für die Einheimischen, ist nach und nach ein komplett autarkes Versorgungszentrum entstanden. Elementar ist die Schwangeren- und Säuglingsabteilung, in der auch Hebammen und Kinderkrankenschwestern ausgebildet werden.
Wie die Spenden des Frauenbundes, um die 6000€, verwendet wurden, ist genauestens aufgezeigt worden. Auch diesmal war die Möglichkeit gegeben, sich in dieser Form beim weiteren Aufbau zu beteiligen. Die spannende Berichterstattung, dieser engagierten jungen Frau, zeigte den anwesenden Damen, dass jeder Cent an der richtigen Stelle verwendet wird.


Meine Hochachtung für einen jungen Menschen, der in unserer verrückten, schnellen Zeit, einen mutigen Weg gefunden hat, Übersicht zu finden. Bodenhaftung und Mitgefühl, eine Mischung die innere Werte schafft. Ein feines Beispiel wie Erwachsenwerden auch funktionieren kann.
Mehr zu den Camboni Missionaren unter www.misionarin-auf-zeit.de
 

Video

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.