Letztes Seniorentraining für 2017

Letztes Seniorentraining für 2017

Mainburg

Mainburg, 20.09.2017 (hal/sh).

Kürzlich veranstaltete die Verkehrswacht Mainburg ihr letztes Fahrsicherheitstraining für die Generation 60+ in diesem Jahr. Bei kostenlosem Kaffee und Kuchen informierte Moderatorin Elisabeth Stadler mittels Power-Point Präsentation über Verkehrsrecht im Alltag.

Der theoretische Teil fand heuer erstmals in der Stadthalle in Mainburg statt, wobei Geschäftsführer Peter Zehentmeier 14 „reifere Verkehrsteilnehmer“ begrüßen durfte.
Hierbei entstanden lebhafte Diskussionen wie z. B. über die Regeln des „Grünpfeilschildes“. Anschließend wurden auf dem Betriebsgelände der Firma Wolf die praktischen Übungen absolviert.

Dabei wurde z. B. eine Vollbremsung aus niedriger Geschwindigkeit, ein Slalomparcours oder verschiedene Arten des Einparkens trainiert bzw. vor langer Zeit Gelerntes wieder aufgefrischt. Sinn der Aktion ist eine sichere Teilnahme im Straßenverkehr und die Mobilität im Alter zu erhalten.

Die Instruktoren der Verkehrswacht Mainburg, Elisabeth Stadler, Stefan Arnold und Patrick Gernetzki freuten sich über die sichtlich begeisterten Kursteilnehmer.

Der älteste Teilnehmer zählte stolze 88 Jahre. Dank der Unterstützung von Auto Köhler und Firma Wolf konnte die Veranstaltung wieder kostenfrei angeboten werden.

Die beliebten Veranstaltungen, so Peter Zehentmeier, werden auch im nächsten Jahr wieder angeboten. Kursteilnehmerin Renate Schweiger aus Mainburg meinte zum Schluss der Veranstaltung: “Leute, trauts Euch‘ zum Fahrtraining bei der Verkehrswacht 60+ und machts mit. Das ist eine super Sach‘“.

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.