Betrug mit Waschanlagenmünzen

Betrug mit Waschanlagenmünzen

Mainburg / Au

Mainburg / Au, 17.03.2017 (hal/rt).

 

Am vergangenen Mittwochnachmittag kaufte ein zunächst unbekannter Mann in einer Tankstelle in der Freisinger Straße in Mainburg für 18 Euro ein. Doch nicht alle Münzen, die er zum Bezahlen auf den Tresen legte, waren Euros.

Der Mann bezahlte zwar augenscheinlich seinen Einkauf mit einem Stapel zwei Euro Münzen, die er in einem Stapel dem Verkäufer auf den Tresen stellte. Bei genauerer Prüfung stellte sich jedoch kurz darauf heraus, dass nur die oberste Münze des Stapels ein echtes Zahlungsmittel war, der Rest bestand aus Münzen unbekannter Herkunft, wie sie für den Waschanlagenbetreib verwendet werden. Es entstand dem Verkäufer somit ein Schaden von 16 Euro.

Als Täter konnte die Polizei einen 61-jährigen Mann aus Au/Hallertau ermitteln.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.

Lokalteil

Finde uns auf Facebook

Neueste Videos