Kindernachmittag kommt bestens an

Kindernachmittag kommt bestens an

Geisenfeld

Geisenfeld, 20.09.2017 (sh).

Traditionell ist der letzte Tag des Geisenfelder Volksfestes der Familientag und wird mit einem Festzug der Schul- und Kindergartenkinder vom Rathaus in Richtung Festzelt begonnen. Von Feuerwehrautos flankiert, von Bürgermeister Christian Staudter begleitet, marschierten gut an die 100 Kindergarten- und Schulkinder los um sich an Fahrgeschäften und Buden ein letztes Mal auszutoben.

Fest in Kinderhand war am Montag Nachmittag das Volksfest. Angeführt von der Jugend- und Stadtkappelle begann der Losmarsch der Kinderschar vom Rathausplatz zur Festweise. Die Lehrerinnen bzw. Kindergartenfräuleins achteten akribisch darauf, dass ja kein Kind verloren ging und alle schön in der Gruppe blieben.

Am Festplatz angekommen, ging es für die Jüngeren direkt in die Halle für eine kleine Stärkung. „Wann kommt jetzt endlich der Kasperl?“ lautete die vielgestellte Frage. Denn kurze Zeit später unterhielt das Kasperltheater der Puppenbühne Richter mit „Rotkäppchen“.

Für die Grundschüler aber war Fahrspaß angesagt, denn alle Fahrgeschäfte und Buden hatten anlässlich des Familientages reduzierte Preise. Das nutzten viele Familien kräftig aus und so herrschte an Hupferl, Autoscooter und Fressbuden reges Treiben.

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.
Der Geisenfelder