Super-Radl und viele Bücher

Super-Radl und viele Bücher

Geisenfeld

Geisenfeld, 18.03.2018 (wk).

In jedem Jahr bietet die USB (Unabhängige Soziale Bürger) Geisenfelds rechtzeitig vor Beginn des Frühlings mit ihrem Bücher- und Radlflohmarkt die Möglichkeit, günstig ein Radl für Kinder und Erwachsene und Bücher für die Zeit am Baggersee oder im Urlaub zu erwerben. So auch wieder in diesem Jahr in der Anton-von Bucher-Schule.


Fleißige Helferinnen und Helfer präsentierten die technisch überprüften Räder und die vielen Bücher, so dass jeder in Ruhe schauen und stöbern konnte. Den größten Ansturm erlebte Stadträtin Henriette Staudter (die Kasse fest im Griff) und ihr Team gleich zu Beginn des Flohmarktes. Und das war auch der Zeitpunkt, an dem die teuersten Erwachsenen-Räder (ca. 220 Euro) neue Besitzer fanden. Kinderräder waren zu der Zeit noch nicht der große Renner, aber Bücher gingen wie immer laufend an Käufer weg. Erstaunlich war, dass ein Jugendrad für nur 75 Euro lange stehen blieb (sogar mit neuen Reifen) ebenso wie ein Kinderrad für 125 Euro. Der Reinerlös der Aktion fließt natürlich nicht in die USB-Kasse, sondern wird verwendet für die Aktion Ferienpass, die Senioren-Adventfeier und als Spende für die Anton-von Bucher-Schule, die die Räume zur Verfügung gestellt hatte. Und wer vom Bummeln und Schauen eine Pause brauchte, konnte es sich bei Kaffee, Kuchen und einem kleinen Plausch gemütlich machen.

 
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.
Der Geisenfelder