Public Viewing verläuft ruhig

Public Viewing verläuft ruhig

Geisenfeld

Geisenfeld, 16.07.2018 (sh).

Erstaunlich ruhig verlief das Public Viewing am Stadtplatz, das von der evangelischen Jugend veranstaltet wurde. Dem WM-Finalspiel der Franzosen gegen die Kroaten folgten die Schaulustigen und Fußballfreaks gespannt auf zwei Großleinwänden der Partie. Zwischenfälle wurden keine gemeldet, die Sicherheitskräfte hatten kaum Arbeit.

Ok, zugegeben. Ein bisschen Wehmut war beim Endspiel schon dabei. Schließlich hätten viele von uns lieber die eigene Mannschaft im WM-Finalspiel fighten sehen wollen. Doch aus diesem Traum wurde leider nichts. Trotzdem gönnt man es den Mannschaften, die sich am Ende einfach als die besseren herausstellten und sich damit verdient in die finalen Runden spielten.

Vielleicht war das auch der Grund, weshalb sich die emotionale Beteiligung der Geisenfelder Fans in Grenzen hielt. Man folgte aufmerksam dem Spielverlauf, doch Jubelschreie oder gar La-Ola-Wellen blieben aus. Nur hie und da ein kurzes Aufseufzen. Auffallend wenige Fans trugen Trikots oder Blumenketten.

Für Getränke und Speisung war jedenfalls bestens gesorgt. Die Bestuhlung war der Bar Papparazzi war ideal. Zwischenfälle wurden nicht gemeldet, der Alkoholkonsum hielt sich in Grenzen. Die Fans blieben bis zum Schlusspfiff und verabschiedeten sich mit geordnetem Rückzug.


 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.
Der Geisenfelder