Schlimme Folgen im Zusammenhang mit Drogen und Alkohol

Schlimme Folgen im Zusammenhang mit Drogen und Alkohol

Pörnbach

Pörnbach, 19.02.2017 (hal/rt).

 

Gleich zwei Mal stand in den heutigen Sonntagmorgenstunden der Gemeindebereich von Pörnbach im Fokus der Ordnungshüter. In einem Fall wurde ein Autofahrer unter Drogeneinfluss erwischt, der auch noch Betäubungsmittel mit sich führte. Im anderen Fall knallte ein Betrunkener gegen einen Baum.

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde durch die Pfaffenhofener Polizei um 1 Uhr ein 19-jähriger Pkw-Fahrer aus Reichertshofen im Pörnbacher Ortsteil Raitbach angehalten. Es stellte sich daraufhin heraus, dass er unter Drogeneinfluss stand und in seinem Fahrzeug zudem Marihuana mit sich führte.

„Es ergaben sich bei dem jungen Mann körperliche Anzeichen auf den Konsum von Betäubungsmitteln“, so ein Sprecher der Polizei. Der daraufhin durchgeführte freiwillige Drogentest zeigte ein positives Ergebnis für Cannabis an. „Schließlich räumte der Fahrer auch ein, dass er noch Marihuana im Pkw hat, welches er den Beamten freiwillig aushändigte. Es handelte sich dabei um eine Menge von insgesamt acht Gramm.“

Der Fahrer wurde zur Polizeidienststelle mitgenommen, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Zudem ordnete die Staatsanwaltschaft eine Durchsuchung seiner Wohnung nach Drogen an. In der Wohnung konnten jedoch keine weiteren Betäubungsmittel aufgefunden werden. Der junge Mann erhält nun eine Anzeige wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln sowie mindestens ein einmonatiges Fahrverbot.

Betrunkener fährt gegen Baum

Erneut in Richtung Pörnbach unterwegs war eine Streife, nachdem ein betrunkener Autofahrer um 4.10 Uhr auf der B13, auf dem Weg von Pfaffenhofen in nördliche Richtung fahrend, kurz vor Pörnbach von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt war.

Am Pkw des 29-jährigen Mannes aus dem südlichen Landkreis entstand bei dem heftigen Aufprall Totalschaden. Der Fahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt, musste aber dennoch mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden.

Da bei ihm durch die eingesetzten Polizeibeamten Alkoholgeruch wahrgenommen werden konnte, wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,46 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein des Fahrers sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.

Lokalteil

Finde uns auf Facebook

Was ist heute los?

Neueste Videos