Niederbayerns Wirtschaft floriert

Niederbayerns Wirtschaft floriert

Kelheim

Kelheim, 14.05.2018 (hal/sh).

Haben sich zum fruchtbaren Austausch und Networking getroffen: Die Wirtschaftsförderer aus der Region (Foto: Landratsamt)

 

Der niederbayerischen Wirtschaft geht es derzeit sehr gut. Insbesondere die Arbeitslosenquote in den letzten Jahren ging von knapp 7 Prozent auf durchschnittlich unter 3 Prozent. Beim Treffen der niederbayerischen Wirtschaftsförderer im Landratsamt in Kelheim konnte das Netzwerk unter den Wirtschaftsakteuren weiter vertieft werden.

Das Landratsamt Kelheim war Ende April Gastgeber der jährlich stattfindenden Tagung des niederbayerischen Wirtschaftsnetzwerks. Im Zentrum des Treffens, welches von der Wirtschaftsförderung der Regierung von Niederbayern initiiert und gestaltet worden ist, stand neben dem Austausch und Vernetzung der Akteure aus den Landratsämtern und kreisfreien Städten, Stiftungen, Verbänden und Hochschulen das Thema Existenzgründung im Fokus.

Denn der klassische Mittelstand stellt bundes- und landesweit das Rückgrat der deutschen Wirtschaft und somit auch der Gesellschaft dar, sodass Existenzgründungen hierbei langfristig von großer Bedeutung sind.

Wolfgang Maier und Dr. Jürgen Weber, Sachgebietsleiter und Bereichsleiter Wirtschaftsförderung in der Regierung von Niederbayern, erinnerten die 70 Teilnehmer aber auch daran, wie gut es derzeit der niederbayerischen Wirtschaft geht. Insbesondere ist die Arbeitslosenquote in den letzten Jahren in Niederbayern von knapp 7 % auf durchschnittlich unter 3 % gefallen.

Wie in den vergangenen 27 Jahren erfüllte die Tagung wieder das Ziel, das Netzwerk untern den niederbayerischen Wirtschaftsakteuren zu vertiefen und zahlreiche Gelegenheiten zu bieten, über gemeinsame Projekte und gegenwärtige Herausforderungen zu diskutieren.

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.