Ferienspaß mit dem Ferienpass

Ferienspaß mit dem Ferienpass

Reichertshofen

Reichertshofen, 19.06.2017 (hal/rt).

 

Archivfoto: Raths

 

42 Veranstaltungen im Bereich der Marktgemeinde Reichertshofen sorgen dafür, dass aus Ferienlust kein Ferienfrust wird. Die Aktion „Ferienspaß mit dem Ferienpass“ findet heuer bereits zum 24. Mal statt und startet am 29. Juli.

Damit es den Mädchen und Buben ab dem Kindergartenalter bis zur Schulentlassung nicht langweilig wird, hat auch heuer wieder die Reichertshofener Gemeindeverwaltung in enger Zusammenarbeit mit einer Reihe von Ortsvereinen, Firmen und Privatpersonen ein buntgemischtes, abwechslungsreiches und attraktives Ferienpassprogramm arrangiert. Bürgermeister Michael Franken (JWU) und die Verwaltungsbeschäftigten danken allen Beteiligten und insbesondere den Sparkassen und der Volksbank, die sich auch in diesem Jahr bereit erklärt haben, diese ohne Zweifel gute Sache zu unterstützen.

Die Veranstaltungen können sich sehen lassen und versprechen kurzweilige Stunden. Wandern, Tanzen, Basteln, Schießen, Fischen, Klettern in der Halle oder am Fels, sind nur ein paar Aktivitäten aus vielen.

„Was, wann und wo“ stattfindet, steht in dem von der Gemeinde herausgegebenen Ferienpass oder kann der Homepage des Marktes unter www.reichertshofen.de „Ferienpass“ entnommen werden. Hier können auch täglich die noch freien Plätze zu den einzelnen Veranstaltungen abgefragt werden. Wer mit dabei sein will, sollte sich rechtzeitig im Rathaus um einen Ferienpass bemühen, der Verkauf beginnt ab Montag, 19. Juni, und kostet zwei Euro. Erster Anmeldetag zu den Veranstaltungen ist Samstag 8. Juli von 9 bis 11 Uhr im Rathaus Reichertshofen. Die Teilnehmerkärtchen gibt es ab 17. Juli jeweils von 8 bis 12 und von 13 bis 15 Uhr.

Die Gemeindeverwaltung bittet alle Eltern und Interessenten darauf zu achten, dass für die meisten Veranstaltungen bestimmte Altersgrenzen gelten und die Zahl der Teilnehmer begrenzt ist. Außerdem ist für verschiedene Veranstaltungen ein kleiner Unkostenbeitrag zu entrichten.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.