Bald entsteht eine neue Pfarreigemeinschaft

Bald entsteht eine neue Pfarreigemeinschaft

Reichertshofen / Pörnbach

Reichertshofen / Pörnbach , 17.05.2017 (rt).

 

Demnächst zusammengeschlossen werden die Pfarreien Langenbruck und Reichertshofen-Pörnbach; dazu gab es kürzlich Informationen von Thomas Wienhardt und Roland Weber von der Diözese Augsburg im Reichertshofener Schützenheim. Grund des Zusammenschlusses ist der baldige Ruhestand von Pfarrer Karl Mayr im kommenden August. Langenbrucks Pfarrer Michael Schwertfirm übernimmt dann seine Pfarrei.

Schwertfirm, der bislang schon die Pfarreien Pörnbach, Puch, Freinhausen (diese drei zusammen mit Pater Franz Purainer), Langenbruck und Hög betreute, kümmert sich ab dem 1. September auch um die Pfarrei Reichertshofen. Freinhausen wird dann allerdings der Pfarrgemeinschaft Hohenwart-Tegernbach zugeschlagen. Es bleiben somit 6.500 Katholiken zur spirituellen Betreuung.

Pater Purainer und ein sogenannter Pastoralrat wird Schwertfirm zur Seite stehen. Der Pastoralrat ist ein Zusammenschluss der von Schwertfirm und Purainer, den Kirchenpflegern, den Vorsitzenden des Pfarrgemeinderats sowie weiteren Beteiligten. Die künftige Konstellation soll verhindern, dass eine Pfarrei womöglich aufgelöst werden müsse, so die Diözesanbeauftragten.

Die Gläubigen werden sich unter anderem auch auf eine neue Gottesdienstordnung einstellen müssen. In jeder der fünf Pfarreien wird es nach der Zusammenlegung entweder eine Vorabendmesse oder einen Sonntagsgottesdienst geben.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.