go


Hallertau.wählt

 

Die Podiumsdiskussion für die Bundestagswahl – aus der Hallertau und für die Hallertau!

 

2017, Bundestagswahl. Wieder einmal haben die Hallertauer die sprichwörtliche Qual der Wahl. Wo soll man am 24.September sein Kreuzchen setzen? Die Entscheidung können wir Euch nicht abnehmen, aber wir können sie leichter machen. Deswegen findet am 13. September zum ersten Mal und in Farbe unsere Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl statt. Das Tolle: Dafür muss man nicht mal von der heimischen Couch aufstehen.

 

Hallertau.wählt – die digitalisierte Debatte!

Wer am 13. September abends Smartphone, Tablet, Smart-TV, Laptop oder PC einschaltet, ist eigentlich schon mittendrin. Auf unserem YouTube-Kanal hallertau.info wird dann nämlich debattiert: über unsere Arbeitsplätze, über Wohnraum, über Infrastruktur, über Wirtschaft – kurzum: über alles, was uns bewegt.

 

Hallertau.wählt – ihr redet mit!

Euch brennt etwas unter den Nägeln? Ihr wollt wissen, wie der Hase läuft? Oder, wo er gar im Pfeffer liegt? Wir stellen unseren Diskutanten Eure Fragen! Schickt einfach bis 12. September eine private Nachricht an unseren Facebook-Auftritt oder eine Email an redaktion@kastner.de unter dem Stichwort „hallertau.wählt“!

 

Hallertau.wählt – wen eigentlich?

Die großen Vier, CSU, SPD, FDP und Bündnis 90/ Die Grünen, stehen uns Rede und Antwort. Ins Rennen schicken sie dafür ihre Direktkandidaten für unseren Wahlkreis, also die Menschen, die man mit seiner Erststimme nach Berlin schickt. Wie wichtig diese Direktkandidaten sind, wird oft unterschätzt. Aber sie sind die Leute, die im Bundestag unsere schöne Hallertau und deren Interessen unmittelbar vertreten.

 

1. Erich Irlstorfer – CSU
Er konnte die Freisinger und Pfaffenhofener Wähler 2013 für sich gewinnen. Seither sitzt er nicht nur im Gesundheits- und Sportausschuss des deutschen Bundestages, er pendelt auch regelmäßig zwischen Berlin und seiner Freisinger Heimat hin und her. Der zweifache Vater ist dank der Freisinger Flughafendebatte schon mit allen politischen Wassern gewaschen und vertritt aus voller Überzeugung den Bayernplan der CSU für das Wahljahr 2017.
2. Andreas Mehltretter – SPD
26 Jahre jung und sehr ambitioniert: Er studiert an der LMU in München Economics und Politikwissenschaften und hat sich ein klares Ziel gesetzt: Dem Rechtsruck in der Gesellschaft entgegen wirken. Ganz oben auf seiner Agenda stehen soziale Gerechtigkeit, Wohnraum und Infrastruktur.
3. Kerstin Schnapp – Bündnis 90/ Die Grünen
Sie ist eigentlich das Gesicht der Pfaffenhofener Grünen. Stadtrat, Kreisrat – Kerstin Schnapp bringt schon einiges an politischer Erfahrung mit in den Ring. Die Debatte scheut die Film- und Medienspezialistin dabei nicht, vor allem dann nicht, wenn es um eine zukunftsorientierte Klimapolitik und soziale Gerechtigkeit geht.
4. Thomas Neudert – FDP
Freiheitlich, liberal und kämpferisch: so gibt sich die FDP im großen Wahljahr. Nach dem bitteren Rausschmiss seiner Partei aus dem Bundestag 2013 sieht Thomas Neudert dieses Jahr die Chance für die Liberalen auf Bundesebene wieder mitzumischen. Lösungen „abseits von ideologischem Wunschdenken“ – dafür macht sich der Wolnzacher Controller und Familienvater stark.