Landkreisduell bei eisiger Kälte

Landkreisduell bei eisiger Kälte

Niederscheyern

Niederscheyern, 26.02.2018 (rw).

Mit dem TSV Au i.d. Hallertau empfängt der BC Uttenhofen, als Aufsteiger Tabellendritter der Kreisklasse Pfaffenhofen, den nach dem Torverhältnis nach ebenfalls Dritten aus der der Kreisklasse Freising. Auf neutralem Boden, dem Kunstrasen in Niederscheyern war das Spiel am vergangenen Sonntag die erste Vorbereitungspartie. Bei eisigen Temperaturen hatten vor allem die Offensivkräfte beider Teams Lust auf Fußball.

Mit Andreas Kastner, Enis Xhafay und Marco Geilersdorfer standen bereits im ersten Spiel der Vorbereitung drei der fünf Neuzugänge in der Startaufstellung des BC Uttenhofen. Jedoch mussten beide Trainer auch auf einige Spieler verzichten. Trotz der Kälte und der Tatsache, dass es für beide Teams das erste Spiel gewesen ist, war in der Partie von Beginn an Zug, nicht nur aufgrund des eiskalten Windes. Auf beiden Seiten gab es bereits in der Anfangsphase gute Gelegenheiten, ein leichtes Chancenplus hatten auch aufgrund der leichten Überlegenheit die Auer. Nach 25 Minuten erzielten diese dann auch durch Ivan Andrik das 1:0. Lange hielt die Führung jedoch nicht, denn nur vier Minuten später zeigte Schiedsrichter Manuel Maul nach einem Foulspiel im Sechzehnmeterraum auf den Punkt – den Strafstoß verwandelte Giorgi Tsiklauri zum 1:1 Ausgleich souverän.

Zum Pausenpfiff ging es für beide Teams in die warmen Kabinen, lediglich die Auswechselspieler, die nach der Halbzeit kommen sollten, blieben in der Kälte. Die Gastgeber wechselten zur Halbzeit drei Mal, der TSV Au nur zwei Mal. Einer der Auer Wechsel war Thomas Felsl, der nur acht Minuten nach Wiederanpfiff die Führung für den TSV ausbauen konnte und mit seinem Tor auf 2:1 erhöhte. Doch wieder nur kurze Zeit später glich der Neuzugang Enis Xhafay, der bis dahin eine starke Partie zeigte, zum 2:2 aus.

In der 66. und auch in der 77. Minute konnten erst Alexander Schwarz und dann Max Gruenberger jeweils nach individuellen Fehlern auf Seite der Uttenhofener die Führung auf 4:2 ausbauen, ehe der nächste Neuzugang des BCU, Andreas Kastner, per Elfmeter auf 4:3 verkürzte. Schluss war trotzdem noch nicht. Wieder nur eine Minute nach dem Anschlusstreffer erhöhte Ivan Andrik noch auf 5:3 für den TSV Au und setzte damit den Schlusspunkt einer torreichen Partie.

Mit zwei Toren Vorsprung besiegen die Auer somit den BC Uttenhofen, aufgrund spielerischer Überlegenheit aber ebenso wegen einigen individuellen Fehlern. Trotzdem war es von beiden Mannschaften eine gute Leistung, erst Recht für die erste Partie an der frischen Luft im Jahre 2018! Zeit zum Ausruhen gibt es für beide Teams kaum. Auf die Uttenhofener wartet am kommenden Wochenende der TSV Hilgertshausen, der TSV Au gastiert am 15.03. bei der zweiten Mannschaft des VfB Hallbergmoos.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.