Jubel, Trubel, Wiesenmadl

Jubel, Trubel, Wiesenmadl

Schweitenkirchen

Schweitenkirchen, 20.05.2018 (wk).

Hoch her ging es am Sonntag auf dem 50. Schweitenkirchener Volksfest; die Max-Elfinger-Halle war vollbesetzt, die Stimmung toll und die überwiegend jungen Leute fast alle in Tracht wie auch viele ältere. Das war zum einen der Bayern 3 Band zu verdanken, die den ganzen Abend über einen Super-Sound lieferten, aber auch der geplanten Wahl des Wiesenmadls 2018.

 

 
Bis kurz vor 21 Uhr hatten sich acht Bewerberinnen gemeldet, die sich später zur Wahl stellen wollten. Als 1. Preis winkten 100 Euro, der zweite Preis war mit 50 Euro dotiert und für den 3. Platz gab es eine Flasche Prosecco, alles gespendet von Festwirt Thomas Kreutzmann. Zur Wahl konnten sich alle Madln ab 16 Jahren melden. Bis zur Wahl heizte die Bayern-3-Band dem Volksfestpublikum in der Halle noch kräftig mit alten und neuen Hits ein und deren zierliche Sängerin Margit Silay begeisterte das Publikum mit ihrer Power-Stimme.

   


Dann der große Moment, als dann sogar zehn Kandidatinnen auf die Bühne marschierten und vom Moderator der Band einzeln vorgestellt wurden. Abgestimmt wurde dann bei der zweiten Vorstellung durch die gemessene Jubel- und Beifall-Lautstärke des Publikums. Es schälte sich schnell eine kleine Gruppe von Kandidatinnen heraus, die den meisten Applaus erhielten; und am meisten gejubelt wurde bei Traudl Huber aus Sünzhausen, der sich mit flottem Dirndl, schwarzer Perücke, Pumps und schwarzen Seidenstrümpfen in die Riege der Madln geschlichen hatte – ein Gag des Burschen Michel Manegold vom Burschenverein Schweitenkirchen, die sich häufiger solche Späße ausdenken. Er hätte zwar von der Lautstärke den 1. Platz gemacht, intervenierte Sängerin Margit, doch der Wirt wollte die Preise nur an die Madln überreichen. So siegte Emily Gremminger (18) aus Aufham und bekam vom Festwirt die 100 Euro überreicht. Vorjahressiegerin Sophia Grzywotz überreichte dem neuen Schweitenkirchener Wiesenmadl die Sieger-Schärpe. Aber wegen des gelungenen Gags von Michel Manegold als „Sieger der Herzen“ bekam auch er einen 100er überreicht. Der Jubel des Publikums war natürlich entsprechend groß.

 

Tanz auf den Bänken                               Wiesenmadl 2017 Sophie Grzywotz

 

                          Jubel und Erstaunen lagen dicht beieinander

Wiesenmadl 2018 Emily Gremminger (mit Schärpe)

 

auch die Bürgermeisterin freut sich-Sieger(in) der Herzen:Michel Manegold



 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.