Die Generalprobe in Burgstall

Die Generalprobe in Burgstall

Wolnzach

Wolnzach, 06.08.2017 (hr).

Kurz bevor in Wolnzach das Volksfest seine Tore öffnet, steht in Burgstall ein erster Stimmungstest an. Beim Gartenfest feiert nicht nur die Dorfgemeinschaft und bringt sich für die kommenden elf Tage schon einmal in Stimmung.

Der Blick gen Himmel von Gerog Guld war schon etwas sorgenvoll. Würde das Wetter halten? Oder wäre das traditionsreiche Gartenfest schon bevor es richtig begonnen hat, wieder zu Ende? Doch auch wenn Petrus am Ende auch an die Landwirte dachte und die Temperaturen nicht ins unermessliche steigen ließ, von größeren Regenschauern bleiben die Burgstaller verschont. Und so konnte ganz traditionell gefeiert werden.

Bevor jedoch der goldene Gerstensaft in die Maßkrüge floss und der Braten portioniert werden konnte, hatte Pfarrer Friedhelm Gandyk das Wort. Mit einem Gottesdienst starteten die Burgstaller in den Tag. "Vor drei Jahren hatte Pfarrer Nowak die Idee und dies wurde von der Dorfgemeinschaft sehr gut aufgenommen", erklärte Guld. Dieses Mal war es aber nicht der Gosseltshauser, sondern ein Geisenfelder, der die Messe hielt. Der hatte für die Burgstaller eine klare Botschaft: Glauben ist eine Kombination aus Herz, Verstand und das Vertrauen auf Gott.

Eben dies hatten die Burgstaller, gerade was das Wetter anbelangt. Und letztlich wurden sie von Petrus nicht enttäuscht. Und so ließen sich die Gäste das kühle Bier schmecken.

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wolnzacher Woche
Der Wolnzacher