Scharf gewürzt

Scharf gewürzt

Egg

Egg, 10.11.2017 (rt).

 

Urige Gags und G’schichten bot am heutigen Abend Martin Wichary alias Wiggerl aus Berglern mit seinem boarischen Kabarett „Werd scho wern! (as Beste und no mehr…)“ garniert mit einer ordentlichen Portion Gesang. Beim Publikum im vollen Saal des Egger Landgasthofs Siebler kam er mit seinen lebensnah-deftigen aber durchwegs unpolitischen Schenkelklopfern bestens an.

Die Mischung aus schneller Comedy und hintersinnigem Kabarett machte es sicher auch aus, dass Wiggerl schnell das Herz des Publikums ebenso kracherd wie ehrlich und pointiert eroberte. Er bewies damit, dass es auch möglich ist, ohne politkabarettistisches Dauerfeuer einen äußerst amüsanten Abend verbringen zu können. Der 43 Jahre alte Künstler beherrscht aber nicht nur das Wortspiel, auch die Schlagermusik hat er drauf. Herrlich, wenn er die Branche um Carmen Nebel und Andy Borg auf die Schippe nimmt.

 

 

Lebensnah sind seine Gags rund um die eigene stressige Geburtstagsfeier, die eigentlich nur die Gäste genießen können oder der Umstand, dass zum irisch-amerikanischen Halloween in Bayern einem zwielichtige Gestalten an der Haustüre auflauern. Nostalgisch wurde Wiggerl, als er an seine Großmutter erinnerte, die dem Enkelkind mit hochprozentigem Melissengeist alle Wunden heilte.

Das Publikum schätze das scharf gewürzte Wiggerlsche Kabarett-Gericht und spendierte voller Sympathie immer wieder kräftigen Szenen- und am Ende auch Abschlussapplaus.

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wolnzacher Woche
Der Wolnzacher