In Memoriam Roger Erasmy

In Memoriam Roger Erasmy

Wolnzach/Le Mont-Dore

Wolnzach/Le Mont-Dore, 12.02.2018 (ted).

Le Mont-Dore hat am Wochenende seine berühmte Surrealisten-Ausstellung „Safedor“ eröffnet. Mit der besten Arbeit zum Thema „Gaia“ wurde der deutschstämmige Franzose Bruno Altmayer mit der Trophäe 2018 geehrt.

Angerer der Ältere stellte heuer wieder aus und freute sicht, bei der Vernissage am Freitag viele internationale Freunde anzutreffen. Unter ihnen Nadine Erasmy, die Tochter des Begründers und langjährigen Organisators Roger Erasmy, der 2016 plötzlich verstarb. Doch alle helfen zusammen, die Tradition aufrecht zu erhalten. Roger Erasmy hielt mehrere Vorträge in Wolnzach, besorgte den Waggon Dalis und half bei vielen Surrealisten-Ausstellungen. Der Bürgermeister von Le Mont-Dore, Jean-Franҫois Dubourg, besuchte auch bereits Wolnzach, während die Wolnzacher, v.a. die Marktkapelle mit der Hopfenkönigin nach Le Mont-Dore reisten, um dort einem Bierfest den bayerischen Pep zu geben.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wolnzacher Woche
Der Wolnzacher