Drei Mal Latte, vier Mal Tor!

Drei Mal Latte, vier Mal Tor!

Wolnzach

Wolnzach, 06.05.2018 (rw).

Den Gästen aus Attenkirchen könnte im Spiel beim TSV Wolnzach in die Karten spielen, dass Marico Panetta, Kapitän und zweitbester Torschütze, aufgrund einer Roten Karte im letzten Spiel gegen den TSV Allershausen fehlte. In der ersten halben Stunde passierte erst ein Mal wenig, doch dann ging es auf dem Platz der ARS- Arena richtig ab.

Beide Mannschaften brauchten einige Minuten, um bei den hohen Temperaturen ins Spiel zu kommen. Von Anfang an merkte man jedoch, dass die Hausherren das Spiel gegen die Gäste aus Attenkirchen gewinnen wollten. Nach knappen 30 Minuten war es dann soweit und Florian Waldinger erzielte den 1:0 Führungstreffer für den TSV Wolnzach, nachdem es sich vorher schon durch einige gute Chancen angebahnt hatte. In Folge des ersten Tores hatten die Gastgeber dann weitere große Möglichkeiten zu erhöhen. Erst vergab Karl Reisinger in der 31. Minute einen Ball aus knapp drei Metern, dann trafen er und auch Philip Steiner die Latte des gegnerischen Tores. Auch Florian Schönauer traf in der 41. Spielminute die Latte, als er einen Elfmeter schoss. Vom Aluminium sprang der Ball jedoch dann zum 2:0 ins Tor.

Mit der, wenn man den Spielverlauf betrachtet, geringen Führung gingen beide Mannschaften in die nötige Halbzeitpause um sich abzukühlen und neue Kräfte für die zweite Halbzeit zu sammeln. Eventuell war ja für die SpVgg Attenkirchen bei einem Zwei-Tore- Rückstand auch noch etwas drin?

Früh im zweiten Spielabschnitt machten die Wolnzacher jedoch alles klar. Nur drei Minuten nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Florian Ionut Matei klingelte es schon wieder im Kasten der Gäste. Mit dem 3:0 in der 48. Minute machte Andreas Wolf den Sieg für den TSV früh sicher – denn von der SpVgg Attenkirchen kam offensiv reichlich wenig.

Auf 4:0 erhöhte Karl Reisinger mit seinem zweiten Treffer in der 61. Minute noch. Mit all seiner Erfahrung und seiner Ruhe pflückte er sich eine Freistoßflanke von Thomas Werther runter und lupfte den Ball über Gästetorwart Matthias Asen ins Tor. Bis auf drei gelbe Karten für die Spieler Andreas Wolf, Florian Waldinger (TSV Wolnzach), Roland Bacherl (SpVgg Attenkirchen) und einige Spielerwechsel passierte in der Partie nichts mehr.

Am Ende gewinnen die Wolnzacher also klar mit 4:0 gegen den Tabellenletzten aus Attenkirchen, die mit vier Siegen in den nächsten vier Spielen höchstens noch den vorletzten Platz erreichen könnten und somit sicher abgestiegen sind.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.
Der Wolnzacher