Letztes Saison- Heimspiel für den TSV Wolnzach

Letztes Saison- Heimspiel für den TSV Wolnzach

Wolnzach

Wolnzach, 27.05.2018 (rw).

Alles war angerichtet, für den letzten Auftritt der Wolnzacher Ersten der Kreisklassensaison 17/18. Bei angenehmen Temperaturen vor guter Kulisse in der gut besuchten ARS- Arena und sogar mit Einlaufkindern der Wolnzacher Jugend waren die Rahmenbedingungen, um sich im letzten Heimspiel gegen den SV Hörgertshausen angemessen zu verabschieden und die Saison zuhause erfolgreich abzuschließen.

In ungewohntem Dress – da die Gäste aus Hörgertshausen in roten Trikots antraten – mit weißem Oberteil und roten Hosen hatte es der TSV Wolnzach von Anfang an nicht leicht. Zwar stand der SV Hörgertshausen gesichert vor dem Abstieg auf dem zehnten Platz, zwei Plätze hinter den Gastgebern, jedoch begannen sie gut in Wolnzach. Anfangs hielten die Männer von Andreas Wörl sehr gut dagegen und versuchten wie die Gäste durch gute Spielzüge zu Abschlüssen zu kommen, dies gelang jedoch kaum. Knapp 15 Minuten war das Spiel ziemlich ausgeglichen, dann nahm Hörgertshausen das Ruder in die Hand.

Nach knapp 20 Minuten hatten die Gäste die erste riesige Chance. Nach einer klasse Vorarbeit lief Kilian Oberprieler alleine auf den Wolnzacher Torhüter Michael Meyer zu, an dem er jedoch scheiterte. In Folge einer schlechten Defensivleistung der Wolnzacher kamen die Gäste immer wieder zu guten Torchancen und rannten ein ums andere Mal alleine auf Michael Meyer zu. Nur zehn Minuten später eine ähnliche Situation, dieses Mal schoss Oberprieler den Ball über das Tor der Gastgeber. Auch Lukas Kufer scheiterte alleine vor dem Tor stehend in der 40. Spielminute.

Fast schon erlösend für die Gäste war dann kurz vor der Halbzeit der Führungstreffer durch Mustafa Mukdad. Kurz zuvor hatte Karl Reisinger für den TSV Wolnzach per Kopfball die erste gute Chance der Gastgeber. Nur knapp eine Minute später gingen jedoch dann die Gäste in Führung. Thomas Radlmaier kam über die rechte Seite der Hörgertshausener durch und spielte den Ball in die Mitte, sodass Mukdad den Ball nur noch ins Tor schieben musste. Mit einem 0:1 Rückstand ging es also im letzten Heimspiel für den TSV Wolnzach in die Kabine.

 

Auf die abnehmende Leistung in der ersten Hälfte reagierte Wolnzacher Trainer Andreas Wörl und brachte zum Seitenwechsel mit Kian Schöfbeck und Ferdinand Els zwei neue Spieler. Sofort zeigten die Wechsel ihre Wirkung – der TSV Wolnzach bot den Gästen die Stirn und machte das Spiel nun wieder spannender. Beide Mannschaften kamen zu guten Chancen, konnten jedoch kein Profit daraus schlagen und so blieb es vorerst beim 1:0. Größter Aufreger in der zweiten Halbzeit war ein vermeintliches Handspiel der Hörgertshausener im eigenen Sechzehnmeterraum – der leitende Schiedsrichter Tobias Weber entschied auf weiter spielen.

Kurz vor dem Abpfiff von Schiedsrichter Weber machte der SV Hörgertshausen dann den Deckel drauf und erhöhte in Person von Kilian Oberprieler noch auf 2:0 und sorgt damit für eine Niederlage der Wolnzacher im letzten Heimspiel der Saison 17/18. An der Tabellensituation beider Mannschaften änderte sich jedoch mit dem Spiel nichts.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wolnzacher Woche
Der Wolnzacher