Niederlauterbacher Sportschützen ehren ihre Meister

Niederlauterbacher Sportschützen ehren ihre Meister

Niederlauterbach

Niederlauterbach, 12.04.2017 (hal/rt).

Die Gewinner der Vereinsmeisterschaft, der Jahresauswertung und jene mit dem besten Teiler des Jahres wurden mit einem Pokal geehrt. Foto: Sportschützen Niederlauterbach

 

Zum Abschluss der Saison 2016/2017 trafen sich die Sportschützen Niederlauterbach kürzlich im Gasthaus Reich und ehrten ihre Meister. Zudem hielten Schützenmeister Martin Rieder, Sportleiter Martin Pauly und Schriftführerin Martina Pauly einen kurzen Rückblick auf die wieder sehr erfolgreiche Saison.

In der Schülerklasse siegte bei der Vereinsmeisterschaft Johannes Schleibinger mit 802 Ringen vor Philip Prummer (764 R) und Daniel Sturm (736 R). Mit unglaublichen 992 Ringen gewann Karin John in der Damenklasse. Es folgten Andrea Hadler (970 R) und Christina Förtsch (946 R). Thomas Hadler setzte sich in der Schützenklasse mit 975 Ringen durch. Auf den weiteren Plätzen folgten Martin Setzwein (967 R) und Walter Hadler (958 R).

Einen harten Kampf hatten sich auch die Schützen der Aufgelegtklasse geliefert. Martin Rieder gewann mit 954 Ringen vor Christa Suchostwaski (950 R) und Evi Schulz (948 R). Bei den Pistolenschützen siegte Walter Hadler mit 910 Ringen vor Martin Pauly (886 R) und Jakob Mayr (849 R).

In der Jahresauswertung gewannen Daniel Sturm mit 1073 Ringen (Schülerklasse), Leonhard Breitner (Jugendklasse) mit 377 Ringen, Monika Mayr (Damenklasse) mit 1671 Ringen, Martin Setzwein (Schützenklasse) mit 1932 Ringen, Martin Rieder (Aufgelegtklasse) mit 1814 Ringen und Jakob Mayr (Pistolenklasse) mit 1469 Ringen. Sie erhielten jeweils einen Wanderpokal.

Auch die besten Teiler des Jahres erhielten eine Auszeichnung. Mit dem Luftgewehr haben gleich zwei Schützen einen 3,1 Teiler geschossen: Christina Förtsch und Leonhard Breitner. Schon beim Anfangsschießen hatte Christine Kormansek mit der Pistole einen 6,3 Teiler vorgelegt.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.
Wolnzacher Woche
Der Wolnzacher