Schwerer Betriebsunfall im Logistikzentrum

Schwerer Betriebsunfall im Logistikzentrum

Schweitenkirchen

Schweitenkirchen, 16.08.2017 (hal/rt).

 

Ein schwer verletzter Mann musste am heutigen Mittwoch in der Früh mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert und in eine Klinik geflogen werden. Er wurde ein Opfer eines Unfalls mit zwei Staplern im Begegnungsverkehr in einem Schweitenkirchener Logistikzentrum an der Carl-Benz-Straße.

Der Betriebsunfall ereignete sich um 7.00 Uhr. Ein Mann kommissionierte in einem Lager Waren und stand deswegen in einem Zwischengang. Genau zu diesem Zeitpunkt fuhren zwei Staplerfahrer mit ihren Arbeitsgeräten entgegengesetzt diesen Gang und streiften sich mit ihren Fahrzeugen seitlich. Dadurch wurde ein Stapler so unglücklich versetzt, dass dessen Gabel die Ferse des in der Nähe stehenden Geschädigten traf. Dieser trug durch den Anstoß einen offenen Knochenbruch davon und wurde dann mit dem Rettungshubschrauber in die Ilmtalklinik eingeliefert.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.