Kartoffeln – so sexy präsentiert wie nie zuvor

Kartoffeln – so sexy präsentiert wie nie zuvor

Schweitenkirchen

Schweitenkirchen, 30.11.2017 (rt).

Eva-Maria Haas ist Kalendergirl geworden. Fotos: Egbert Krupp
 

Der typisch bayerische Knödel besteht jeweils zur Hälfte aus rohen und gekochten Kartoffeln. Zweiteilig kommt deshalb auch der Heiße-Kartoffel-Kalender daher. Denn erstmalig standen dieses Jahr neben den jungen Damen aus der Kartoffelbranche auch männliche Models vor der Kamera. Das November-Girl ist aus dem Landkreis Pfaffenhofen.

Genauer gesagt lebt die attraktive Blondine im Schweitenkirchener Ortsteil Schmiedhausen. Über die Empfehlung einer Freundin, die bei einer früheren Kalenderausgabe mitmachte, kam Eva-Maria Haas auf die Idee, sich zu bewerben. „Voraussetzung war, dass ein Bezug zur Kartoffel in irgendeiner Form besteht“, sagt die 26-Jährige. Ihre Eltern sind Nebenerwerbslandwirte und bauen Kartoffeln hauptsächlich für den Eigenverbrauch an. Dies und ihr ansehnliches Äußeres reichten, um es in den Kartoffel-Kalender für das kommende Jahr zu schaffen.

Für die Aufnahmen stand Eva-Maria im August einen Tag lang im niederbayerischen Niedermotzing im Scheinwerferlicht. „Das war mein erster nicht privater Auftritt vor der Kamera.“ Wie offensichtlich ist, hat sie ihre Sache gut gemacht. Damit die junge Frau gut in Szene gesetzt werden konnte, kümmerten sich zwei Visagistinnen und ein Stylist um sie. „Es war ein besonderes Erlebnis.“ Der Fotograf Egbert Krupp sei ein aufgeweckter Typ und habe vor Ideen nur so gesprudelt. „Er hat aber auch sehr professionell gearbeitet. Wir haben viel Spaß gehabt. Es war ein einmaliger und aufregender Tag. Den werde ich so schnell nicht vergessen.“ Wann werde einem schon mal jede Haarsträhne ins rechte Licht gerückt, beim Leiterklettern geholfen oder die Highheels gehalten?

Ob der schicken Models gerät der Erdapfel zwar manches Mal in den Hintergrund, doch die Botschaft des Kalenders kommt trotzdem an: Die schmackhafte Knolle ist keineswegs altbacken und fad, sie gehört zu den Basics in der modernen Küche.

Eva-Maria ist abgesehen von den Fotoaufnahmen aber auch wichtig, dass man der Kartoffel mehr Aufmerksamkeit schenkt: „Sie ist zu Unrecht ein wenig in den Hintergrund geraten. Dabei enthält die Kartoffel viele Nährstoffe und Vitamine und hat nur halb so viele Kalorien wie sie etwa Nudeln haben.“ Mit fast 80 Prozent Wasser seien Erdäpfel auf keinen Fall Dickmacher, verteidigt sie die Knolle. „Sie hat Qualitäten wie das viel gepriesene Superfood, dabei wächst es direkt vor der Haustüre!“

 

 

Durch das praktische Wendeformat lässt sich das Kunstwerk nach Lust und Laune als Mädels- oder Jungs-Version aufhängen. Selbstverständlich macht auch die aktuelle Kartoffelkönigin Jacqueline Blöckl darin eine gute Figur und zeigt sich im Mai und Juni frühsommerlich-leicht bekleidet. Der Kalender im DIN-A3-Format ist im Internet unter www.landecht.de erhältlich.



 

Die Models 2018 im Überblick:

Titelbild
Julia Schütz (Niedermotzing/Aholfing)
Peter Ziegler (Neuburg)
Januar / Februar
Anna-Lena Schütz (Niedermotzing/Aholfing)
Patrick Gröbl (Rennertshofen/Kienberg)

März / April
Veronika Lautner (Burgheim)
Anton jun. Blöckl (Habertshausen)

Mai / Juni
Jacqueline Blöckl (Habertshausen)
Maximilian Ziegler (Brunnen)

Juli / August
Martina Reichold (Kühbach/Stockensau)
Vitus Heilinger (Niederding)

September / Oktober
Kerstin Schmid (Stamsried)
Johannes Zollner (Eitting)

November / Dezember
Eva-Maria Haas (Schweitenkirchen)
Ludwig Maximilian Kinseher (Geiselhöring)

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.