Dachlandung nach Frontalzusammenstoß

Dachlandung nach Frontalzusammenstoß

Manching

Manching, 14.08.2017 (hal/rt).

 

Zwei Leichtverletzte und zweit total beschädigte Fahrzeuge waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls am gestrigen Sonntagabend auf der B 16 in Höhe des Marktes Manching. Der Sachschaden wurde von der Polizei auf rund 9000 Euro geschätzt.

Ein 34-jähriger Geisenfelder war gegen 17.22 Uhr, mit seinem Seat von der BAB A9 kommend in nördlicher Richtung unterwegs. Auf Höhe der Geisenfelder Straße wollte er verbotswidrig links nach Manching abbiegen. Hierbei übersah er auch noch den entgegenkommenden Dacia einer 77-jährigen Frau aus dem Landkreis Pfaffenhofen. Der Dacia kollidierte frontal mit der Beifahrerseite des Seat. Durch den heftigen Aufprall kippte der Seat über die Fahrerseite auf das Dach und kam so zum Liegen.

Beide Fahrzeugführer hatten Glück im Unglück und zogen sich bei dem Unfall nur leichtere Verletzungen zu. Der Rettungsdienst brachte sie zur Behandlung ins Krankenhaus. Die Fahrzeuge mussten mit Totalschaden durch Abschleppdienste geborgen werden. Die unter anderem wegen des auf dem Dach liegenden Fahrzeugs verständigte Feuerwehr Manching übernahm die Verkehrslenkung an der Unfallstelle.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.