Gefährliche Körperverletzung am Barthelmarkt

Gefährliche Körperverletzung am Barthelmarkt

Oberstimm

Oberstimm, 11.09.2017 (hal/rt).

 

Die brutale Tat geschah bereits am Samstag, 26. August, gegen 0.30 Uhr, doch wurde sie der Polizei erst jetzt angezeigt: Die Kriminalpolizei Ingolstadt sucht nach vier bislang unbekannten Personen, die im Umfeld des Barthelmarkts einen 20-Jährigen durch Schläge und Tritte erheblich verletzten.

Für die Ermittler sind nun Zeugen der Tat von Bedeutung: Das mit kurzer Lederhose und rot-weiß kariertem Hemd bekleidete Opfer hatte sich an jenem Samstag nahe des Barthelmarkts in der Straße Am Kastell aufgehalten. Dort war er auf dem Bordstein sitzend von vier jungen Männern unvermittelt körperlich angegriffen worden. Die Angreifer misshandelten den 20-jährigen Deutschen mit mehreren Faustschlägen und Fußtritten. Er erlitt dadurch diverse Prellungen und eine Gehirnerschütterung, wegen der er stationär in ein Krankenhaus aufgenommen wurde.

Täterbeschreibung:

Alle vier Täter waren auffallender Weise nicht in der am Barthelmarkt meist üblichen Tracht gekleidet, sondern trugen trotz sommerlicher Temperaturen alle lange Jeanshosen und waren bis auf einen, der ein weißes T-Shirt trug, auch mit einer Jacke bekleidet. Ein Täter hat blonde Haare, ein weiterer trug ein schwarzes Baseball-Cap ohne Aufdruck, mindestens zwei sprachen mit bayerischen Akzent.

Zeugenaufruf:

Nachdem im Zuge der Tat seitens der Täter auch eine fremdenfeindliche Bemerkung fiel, prüft die Kriminalpolizei, ob es einen fremdenfeindlichen Hintergrund für gibt. Besondere Bedeutung für die Ermittler könnten zwei Ersthelfer haben, die dem Opfer Hilfe leisteten. Diese sind nicht namentlich bekannt, dürften jedoch wichtige Zeugen sein. Diese beiden, sowie weitere mögliche Tatzeugen sind aufgerufen, sich bei der Polizei zu melden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ingolstadt unter der Telefonnummer 0841/9343-0 entgegen.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.