Manschuko krönt neue Hoheiten

Manschuko krönt neue Hoheiten

Manching

Manching, 13.11.2017 (ls).

Da sind sie, die beiden Hoheiten für die Faschingssaison 2017/18: Julia II. und Daniel II.

Knisternde Spannung. Der ganze Manchinger Hof hielt den Atem an … und dann war das Geheimnis endlich gelüftet: Ihre Lieblichkeit Prinzessin Julia II. und seine Tollität Daniel II. führen die Manchinger Manschukaner in ihre 51. Faschingssaison. Die Gäste des traditionsreichen Galaabends feierten die beiden – und damit auch das Ende der doch so viel weniger bunten, narrenfreien Zeit. Endlich Fasching!


„Genießt die Zeit, sie ist viel zu schnell vorbei.“ Das konnte das Jubiläumsprinzenpaar Rebecca I. und Bastian I. ihren Nachfolgern noch mit auf den Weg geben. Für die beiden war es mehr als eine große Ehre, zum 50. Jubiläum der Faschingsgesellschaft an der Spitze des Hofstaates zu stehen. Ein riesiges Fest hatten die Manschukaner den Manchingern diesen Sommer beschert, mit einem Konzert der legendären Spider Murphy Gang und einem der größten Festzüge Südbayerns. „Die Arbeit hörte da aber nicht auf“, so Hofmarschall Franz Gmelch. „Seit dem Frühjahr trainieren die Kindertanzgruppen schon wieder, den ganzen Sommer war man auf der Suche nach einem neuen Prinzenpaar.“ Man vergisst eben doch so oft, dass ein fulminanter Fasching auch mit viel Arbeit einhergeht.


Dass sich diese Mühe gelohnt hatte, bewiesen die Kindertanzgruppen um ihre beiden Trainerinnen Rebecca Spies und Vanessa Zillner sowie Jugendhofmarschallin Regina Appel. Zu Disney-Klassikern wie Aladin, Der König der Löwen oder Tarzan sorgten sie für den inoffiziellen Höhepunkt des Abends. Mit liebevoll gestalteten Kostümen, Rad und Spagat zauberten sie den zahlreichen Besuchern ein Lächeln aufs Gesicht und allerlei Kindheitserinnerungen in den Kopf.


Dass der diesjährige Galaball ein ganz besonderer war, war nicht zuletzt einem wohlwollenden Kalendarium zu verdanken. „Wann fällt die Feier des Faschingsbeginns denn genau auf den 11.11.? Das haben wir nur alle paar Jahre!“, erklärte Präsident Roland Spies. Wie es beim Galaabend Brauch und Sitte ist, stellte Hofmarschall Gmelch das gesamte Präsidium und die Garde vor. Pünktlich um 23.11 Uhr war es dann soweit: Die Bühne gehörte ganz dem neuen Prinzenpaar Julia II. und Daniel II. Dass sich die beiden gefunden hatten war am Ende auch ein glückliches Zusammenspiel der Umstände. Eigentlich wollte die Prinzessin, die im echten Leben Grundschullehramt studiert, für ein Auslandssemester nach Australien. Stattdessen sorgt sie nun mit Prinz und Informatiker Daniel für die Show, die so viele Faschingsfans lieben. Unter den strengen Augen der Trainer Veronika Graf und Thorsten Horvarth geht es für sie jetzt ans Eingemachte.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.