Vier Verletzte nach Pfeffersprayeinsatz

Vier Verletzte nach Pfeffersprayeinsatz

Manching

Manching, 12.02.2018 (hal/rt).

Gegen einen 59-jährigen Ingolstädter ermittelt die Polizei nachdem er am gestrigen Sonntagnachmittag beim Manchinger Faschingstreiben mit Pfefferspray hantiert haben soll. Bei dem Vorfall gab es vier Verletzte.

Im närrischen Trubel passierte die Attacke gegen 15.30 Uhr: Durch den Reizstoffe sind laut Polizeiangaben vier Personen leicht verletzt worden. Wegen Augenreizungen seien die Opfer in ein Krankenhaus zur weiteren Behandlung gekommen.

Nach dem Täter wurde zunächst gefahndet. Innerhalb kurzer Zeit wurde er aber gestellt. Der angetrunkene Mann musste zur Blutentnahme. Ihn erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.