Schulkind angefahren und verletzt

Schulkind angefahren und verletzt

Manching

Manching, 24.02.2017 (hal/rt).

 

Mit leichten Verletzungen davongekommen ist am gestrigen Donnerstag gegen 13.15 Uhr ein Schüler im Ortsteil Niederstimm des Marktes Manching nach einem Verkehrsunfall auf der dortigen Ingolstädter Straße.

Kurz nach der Auffahrt zur B 16 querte ein 14-jähriger Schüler aus Manching die Ingolstädter Straße mit seinem Fahrrad auf Höhe des dortigen Fußgängerüberweges von rechts nach links. Gleichzeitig fuhr dort ein 49-jähriger Mann aus dem Landkreis Eichstätt mit seinem Pkw aus Manching kommend in westliche Richtung.

Der Fahrer des Wagens rechnete wohl nicht damit, dass der Bub die Fahrbahn queren wollte. Doch das Kind tat genau dies und prallte gegen den rechten vorderen Kotflügel des VW und stürzte auf die Fahrbahn.

Obgleich der Schüler auf Höhe des Zebrasteifens die Straße überquerte, gelte für ihn als Radfahrer nicht der Schutz dieses Überweges, so die Verkehrspolizei. „Wäre er vorher abgestiegen und zu Fuß unterwegs gewesen, hätte ihn der Autofahrer passieren lassen müssen.“ Der Schaden am Pkw und am Radl beträgt etwa 2.000 Euro.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.

Lokalteil

Manchinger Zeitung

Finde uns auf Facebook

Branchenbuch

Gemeinde Reichertshausen

Pfaffenhofener Str. 2
85293 Reichertshausen

MY HERZBLUT Event- & Projektmanagement

Sudetenlandweg 16
84072 Au in der Hallertau

MTM - Creative Solutions

Münchener Vormarkt 24
85276 Pfaffenhofen a.d.Ilm

Neueste Videos