Drei Verletzte nach Auffahrunfall

Drei Verletzte nach Auffahrunfall

Manching

Manching, 11.04.2017 (hal/rt).

 

Drei verletzte Menschen und rund 10.000 Sachschaden gab es am gestrigen Montagvormittag an der Kreuzung der Kreisstraße PAF 34 mit der Verbindungsstraße zur B 16, nördlich von Manching. Alle Verletzten wurden durch den Rettungsdienst in nahegelegene Krankenhäuser gebracht. Die Feuerwehren von Manching und Ernsgaden waren zur Verkehrsleitung und Reinigung der Unfallstelle eingesetzt.

Ein 56jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Eichstätt war gegen 10.35 Uhr, mit seinem VW Golf von der B 16 kommend auf der Verbindungsstraße in Richtung Ingolstadt unterwegs. An der Kreuzung mit der Kreisstraße PAF 34 wollte er nach links in Richtung Manching abbiegen, musste aber aufgrund von Gegenverkehr anhalten. Ein nachfolgender Autofahrer aus dem Landkreis Pfaffenhofen musste den abbiegenden Pkw übersehen haben, da er Zeugenaussagen nach völlig ungebremst auf den stehenden VW Golf auffuhr.

Durch den heftigen Aufprall wurde das Fahrzeug rund 30 Meter nach vorne geschoben. Der Fahrzeugführer und seine 55-jährige Beifahrerin erlitten bei dem Zusammenstoß mittelschwere Verletzungen. Der 25-jährige Unfallverursacher wurde ebenfalls leicht verletzt. Die beiden totalbeschädigten Unfallfahrzeuge mussten durch Abschleppdienste geborgen werden.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.

Lokalteil

Manchinger Zeitung

Finde uns auf Facebook

Neueste Videos