Fünf verletzte Kinder nach Verkehrsunfall bei Langenbruck

Fünf verletzte Kinder nach Verkehrsunfall bei Langenbruck

Langenbruck / Winden am Aign

Langenbruck / Winden am Aign, 27.08.2017 (hal/rt).

 

Ins Krankenhaus kamen am gestrigen Samstagabend fünf verletzte Kinder nach einem Verkehrsunfall auf der B300 in Höhe der Orte Langenbruck und Winden am Aign an der dortigen Autobahnzufahrt. Neben Notarzt, Rettungsdienst und Polizei waren auch zwei Feuerwehren am Unfallort eingesetzt.

Ein 37-jähriger Mann aus Schweitenkirchen wollte gegen 21 Uhr mit seinem Pkw der Marke BMW von der B300 aus Richtung Augsburg kommend nach links auf die A9 in Fahrtrichtung München abbiegen. Er missachtete jedoch den Vorrang eines entgegenkommenden VW-Transporters, der von einem 36-Jährigen aus Schrobenhausen gelenkt wurde und auf der B300 in Fahrtrichtung Augsburg unterwegs war. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen.

Der Pkw des Unfallverursachers war mit vier Personen besetzt, davon drei Kinder im Alter zwischen neun und elf Jahren. Der entgegenkommende VW war mit fünf Personen besetzt, unter den Fahrzeuginsassen befanden sich zwei Kinder im Alter von drei und sieben Jahren. Alle fünf Kinder klagten nach der Kollision über Schmerzen im Halsbereich und wurden vorsorglich in die Kinderklinik nach Neuburg gefahren. Zudem wurde die 34-jährige Ehefrau des VW-Lenkers leicht verletzt und kam ebenfalls vorsorglich ins Krankenhaus. Die beiden Fahrzeugführer sowie ein weiterer Insasse des VW blieben unverletzt.

Die Feuerwehren aus Langenbruck und Winden am Aign waren mit über 20 Einsatzkräften vor Ort, übernahmen die Erstbetreuung der Verletzten und sicherten dann die Unfallstelle. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet, es kam über einen Zeitraum von ungefähr eineinhalb Stunden zu leichten Verkehrsbehinderungen. An den beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 8000 Euro.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.