Defi beim Feuerwehrfest offiziell eingeführt

Defi beim Feuerwehrfest offiziell eingeführt

Hög

Hög, 04.09.2017 (rt).

 

Am vergangenen Samstag stand vor dem Höger Feuerwehrhaus beim Familien- und Feuerwehrfest der örtlichen Wehr der neu angeschaffte Defibrillator im Mittelpunkt des Interesses. Darüber hinaus waren natürlich auch Steckerlfisch, Steaks und Bratwürstl vom Grill gefragt und die Kinder konnten sich über etliche Spielmöglichkeiten freien. Zusätzlich sind die Kameraden von der Reichertshofener Wehr zur Unterstützung des Ganzen mit ihrer Drehleiter angerückt.

„Unser Motto für die Veranstaltung ist ‚Für die Bürger, mit den Bürgern“, so Kommandant Stefan Klotz, der damit nicht zuletzt auf den nunmehr offiziell seine Bestimmung übergebenen Defibrillator hinweisen wollte. Dazu bei trug auch eine Einsatzvorführung der Feuerwehrler mit den Rettungskräften der Reichertshofener BRK-Rettungswache. Dabei ging es darum, die Zusammenarbeit der einzelnen Einheiten zu demonstrieren aber auch um die Bedeutung der Ersten Hilfe aus den Reihen der Bevölkerung deutlich zu machen.

 

 

Es gab eine fundierte Einweisung in die Bedienung des Gerätes, dabei wurden unter anderem die richtigen Handgriffe zur Reanimation eines Menschen erklärt. Eine Reanimation mit dem Defibrillator im Zusammenspiel mit der Herzdruckmassage und Beatmung muss jedoch trotz der technischen Unterstützung noch von einem menschlichen Ersthelfer gemacht werden. „Der Defibrillator ist beim Gasthaus Söltl angebracht und ist vor allem für die Ortsteile Hög, Ronnweg und Dörfl gedacht“, sagte Klotz. Die Übung solle auch dazu dienen, die Scheu vor dem Gerät zu nehmen.

Seit der Einweihung ihres Einsatzfahrzeuges im vergangenen Jahr haben die Feuerwehrler fleißig Spenden für den „Defi“ gesammelt.
Die Anleitung zu den Wiederbelebungsmaßnahmen folgt übrigens einer genauen Reihenfolge: Dabei muss ein so genannte „Algorithmus“ strikt eingehalten und Schritt für Schritt nach vorgegebenem Muster abgearbeitet werden.

Auch als Laie kann man nach entsprechender Einweisung die wichtigsten Handgriffe ausführen. Die Defibrillation gibt dabei einen elektrischen Impuls mit einer Energie von mehreren hundert Joule und soll die ungeordnete elektrische Aktivität des Herzmuskels unterbrechen und den natürlichen Herzrhythmus wiederherstellen. Während dieses Vorganges werden Herz-Druck-Massage und Beatmung beibehalten. Parallel dazu sollte ein weiterer Helfer über die Integrierte Leitstelle Rettungswagen und Notarzt unter der Notrufnummer 112 an die angegebene Adresse beordern. Mit Hilfe der Reanimation lässt sich bis zum Eintreffen der professionellen Retter der Blutfluss zu Herz und Gehirn sichern.

 

Fotos: Raths / Feuerwehr Hög
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.