Klarer Sieger

Klarer Sieger

Reichertshofen

Reichertshofen, 09.10.2017 (rw).

Im Heimspiel der SpVgg Langenbruck gegen den BC Uttenhofen waren die Rollen von Beginn an klar verteilt. Beide Aufsteiger hatten nach neun Spielen ihren Platz im oberen Mittelfeld der Tabelle inne – die Gäste mit 16 Punkten und die Gastgeber mit 14 aus neun Spielen. Mit einem Sieg hätten beide einen großen Schritt nach vorne machen können.

Bis auf das Wetter, das nicht so recht wusste ob Sonne oder Regen, war also alles gegeben ein echtes Topspiel zu werden. Beide Mannschaften gingen motiviert in die Partie und wollten drei Punkte holen – doch nur einer konnte sich am Ende, dann sogar klar, durchsetzen.
Zwar gelang den Gastgebern in der 10. Minute der erste Torschuss, der für den Gästetorhüter kein Problem darstellte, danach nahm jedoch der BC Uttenhofen das Heft in die Hand. Mit spielerischer Überlegenheit versuchten sich die Gäste vor das Tor der Gastgeber zu kombinieren und sich so gute Chancen herauszuspielen. Neben Luciano Becker, dem sich zwei gute Möglichkeiten boten, hätte auch Giorgi Tsiklauri in der 22. Minute die Führung erzielen können. Dies übernahm dann zehn Minuten später Randi Situwe-Ouatoula, der Innenverteidiger der Uttenhofener, der nach einer Ecke den Ball zum 1:0 einnickte. Kurz zuvor wäre jedoch auch den Gastgebern der Führungstreffer möglich gewesen, wenn die zwei Freistöße von Tobias Schnepf nicht vom Gästekeeper gehalten hätten werden können. Mit dem Stand von 1:0 gingen dann die Teams auch in die Halbzeit. Für beide Mannschaften war in der zweiten Hälfte noch alles drin, auch wenn die Gäste in der ersten Hälfte einen besseren Eindruck machten.

Und die Gäste kamen ganz stark wieder aus der Kabine. In einer Tour liefen sie mit der 1:0 Führung im Rücken auf das Tor der Langebrucker zu und versuchten ein ums andere Mal, die Führung auszubauen. Erst in der 68. Minute konnte dann aber Hannes Frank, die Nummer 7 der Gäste, zuschlagen und auf 2:0 erhöhen. Nur fünf Minuten später klingelte es schon wieder im Kasten der Gastgeber. Uneigennützig legte Josef Harrer, der völlig frei vor dem Langenbrucker Torhüter Patrick Diller auftauchte, den Ball quer auf Thomas Schmid, der den Ball zum 3:0 einschob. Nun war die SpVgg Langenbruck am Ende. Hannes Frank konnte durch ein gutes Solo noch auf 4:0 erhöhen, von den Gastgebern kam danach kaum noch Gegenwehr. Bis auf eine gute Chance, die aus einem individuellen Fehlern in der Hintermannschaft der Gäste entstand, bei der Marco Strasser den Ball an den Innenpfosten lupfte, der Ball aber nicht im Tor landete, kam von den Gastgebern nichts mehr.

Mit einer guten Vorstellung beim Spiel in Langenbruck setzt sich der Aufsteiger BC Uttenhofen mit 4:0 auswärts durch und holt somit die nächsten drei Punkte. Mit 19 Punkten stehen die Uttenhofener vorerst auf dem ersten Tabellenplatz der Kreisklasse Pfaffenhofen, die SpVgg Langenbruck hingegen rutscht auf den achten Tabellenplatz ab.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.