Lichterglanzvolle Premiere

Lichterglanzvolle Premiere

Reichertshofen

Reichertshofen, 01.12.2017 (rt).

 

Eine Premiere gab es am heutigen Freitagnachmittag vor dem Rathaus des Marktes Reichertshofen: Erstmals wurde das Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung in der Kommune getreu dem Motto „Lichterglanz mit Musik“ eben musikalisch zelebriert. Es folgten daraufhin mehrere Standkonzerte vor innerörtlichen Geschäften, die großen Anklang fanden.

Bürgermeister Micheal Franken (JWU) fehlte lediglich ein symbolhafter Startknopf, um die Festbeleuchtung im Rathaus und auf den Straßen öffentlichkeitswirksam zum Leuchten zu bringen. Dafür spielte eine achtköpfige Auswahl der Reichertshofener Musikanten sehr feierlich  „Macht hoch die Tür', die Tor' macht weit“ zur Einstimmung in die nun deutlich sichtbare Weihnachtszeit. Mit dabei war auch Professor Joachim Vossen, der das Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK) des Marktes zusammen mit seinen beiden Mitarbeiterinnen fachlich betreut. Die Idee zu der gemeindlichen Veranstaltung, die voraussichtlich nun alle Jahre in dieser oder ähnlicher Form stattfinden soll, stammt aus dem Entwicklungsprozess im Rahmen der Städtebauförderung.

Die Absicht dahinter sei, das Ortszentrum zu beleben, so Vossen: „Wir wollen damit Besucher in den Ort holen.“ Franken will publikumswirksame Vorstellungen dieser Art künftig auch weiter nach Kräften unterstützen. „Wir haben eine so große Nachfrage nach dem Standkonzert gehabt, dass wir nicht alle Wünsche danach erfüllen konnten“, so der Ortschef. Doch werde es die kommenden Wochen ein weiteres Event geben, bei dem jene zum Zuge kämen, die heute nicht mit dabei sein konnten.

Nach dem Auftakt vor dem Rathaus zogen die Musiker unter Sicherheitsbegleitung der Reichertshofener Feuerwehr zu sechs Geschäften weiter, um dort mit ihren weihnachtlichen Weisen die Leute zu erfreuen. Nach gut drei Stunden war am Kellerweg mit Sternenwerfern schließlich das große Finale.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.