Unfallopfer erliegt seinen Verletzungen

Unfallopfer erliegt seinen Verletzungen

Reichertshofen

Reichertshofen, 06.01.2018 (hal/rt).

Aus dem Fahrzeug rechts befreiten Feuerwehrleute den eingeklemmten 79-Jährigen, der nun im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen ist. Foto: Raths
 

Schwere Verletzungen zogen sich ein 79-jähriger Mann aus Thüringen und seine Frau bei einem Unfall am 21. Dezember auf der B300 zu. Sie wurden wie auch der mutmaßliche Unfallverursacher mit Rettungshubschraubern in nahegelegene Krankenhäuser geflogen. Wie die Beamten der Polizeiinspektion Geisenfeld heute mitteilen, verstarb der 79-Jährige jetzt in einer Klinik.

Wie bereits berichtet ( http:// www.hallertau.info/index.php?StoryID=324&newsid=102740 ) war ein 63-Jähriger aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen mit seinem Kleintransporter auf der B300 bei Reichertshofen in den Gegenverkehr geraten, touchierte seitlich einen Lkw-Anhänger im Gegenverkehr, geriet daraufhin ins Schleudern und kollidierte auf der Gegenfahrbahn frontal mit einem dem Lkw-Gespann nachfolgenden Pkw, der von dem nun verstorbenen 79-Jährigen gelenkt wurde.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.