Reichertshofener greift Polizisten an

Reichertshofener greift Polizisten an

München / Reichertshofen

München / Reichertshofen , 27.05.2018 (rt).

 

Ein Reichertshofener griff gestrigen Samstagnachmittag einen Polizeibeamten in München an. Zuvor gab es einen Zwischenfall am Münchner Hauptbahnhof, an dem der alkoholisierte Mann beteiligt war. Nun hat er mächtig Ärger am Hals. 

Der Mitarbeiter eines Schnellrestaurants auf der Empore des Münchner Hauptbahnhofes informierte gegen 15.30 Uhr die Bundespolizei über eine körperliche Auseinandersetzung zwischen einem Gast und einem seiner Restaurant-Kollegen. Nach ersten Ermittlungen der Beamten soll der 53-Jährige aus Reichertshofen einen 62-jährigen Restaurant-Mitarbeiter tätlich angegriffen und gegen einen Tablettwagen gestoßen haben.

Als der Reichertshofener zu Dienststelle gebracht werden sollte, weigerte er sich und versuchte, nach dem Beamten zu schlagen. Dabei wollte er auch nach der Dienstwaffe des Polizisten greifen, was ihm aber nicht gelang. Bei der Überwältigung des mit 2,51 Promille alkoholisierten Mannes kam es zu massiven Bedrohungen gegen die eingesetzten Beamten.

„Der Sachverhalt war öffentlichkeitswirksam, da das Schnellrestaurant zur Tatzeit stark frequentiert war“, heißt es von der Polizei. Gegen den Mann aus Reichertshofen, der ihm Gewahrsam der Bundespolizei ausgenüchtert wurde, wird nun wegen tätlichem Angriff, Widerstand, Beleidigung, Bedrohung Körperverletzung ermittelt.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.