Schon 21 Ehrenmitglieder im Windener Krieger-, Soldaten- und Kameradenverein

Schon 21 Ehrenmitglieder im Windener Krieger-, Soldaten- und Kameradenverein

Winden am Aign

Winden am Aign, 13.03.2017 (rt).

Vereinsvorsitzender Hans Zellner berichtete bei der jüngsten Jahreshauptversammlung über die Aktivitäten des Krieger-, Soldaten- und Kameradenvereins Winden am Aign.

 

Mittlerweile 21 Ehrenmitglieder zählt der Krieger-, Soldaten- und Kameradenverein Winden am Aign. Dies wurde am Wochenende bei der Jahreshauptversammlung des Vereins von dessen Vorsitzenden Hans Zellner im örtlichen DJK-Vereinsheim mitgeteilt. Darüber hinaus berichtete er von einem regen Vereinsleben.

Unverändert im Vergleich zum Jahr 2015 bleibt mit 135 Mitgliedern, darunter sieben Frauen, deren Anzahl. Wie Zellner berichtete, habe man an etlichen Veranstaltungen teilgenommen. Unter anderem zählte er die „Nasen-Weltmeisterschaft“ und die Fronleichnamsprozession nebst Pfarrfest in Langenbruck auf; darüber hinaus den Paarfest-Umzug. Auch die gemeinsame Weihnachtsfeier mit den Windener Eichenlaub-Schützen nannte Zellner. Gerade zu jener „wäre eine regere Teilnahme der Mitglieder wünschenswert.“ Gelegenheit dazu gebe es ja heuer wieder.

Jahresbeitrag steigt, Musik bleibt

Nach dem Kassenbericht von Helmut Schmidt, den dieser mit einem „kleineren Gewinn“ abschloss wurde die Vorstandschaft beziehungsweise der Kassier einstimmig entlastet. Einstimmigkeit gab es auch für den Vorschlag, den Mitgliedsbeitrag von bisher 11 auf künftig 15 Euro zu erhöhen. Mehrheitlich keine Zustimmung (31:1) fand jedoch das Ansinnen, bei Beerdigungen von Vereinsmitgliedern künftig auf Musikbegleitung zu verzichten. Zellner informierte noch darüber, dass zur 100-Jahr-Feier im Jahr 2021 die Vereinsfahne restauriert werden soll. Entsprechende Angebote werde er einholen.

 

Erneut wurden weitere Ehrenmitglieder in der Runde begrüßt.

 

Nach dem Hinweis eines Mitgliedes, dass im Internet die Gedenktafel des Krieger-, Soldaten- und Kameradenvereins Winden am Aign zum Verkauf angeboten wird, will sich Zellner zusammen mit seinen Vorstandskollegen über die Hintergründe dazu informieren. Wie es sich am Rande der Veranstaltung herausstellte, gibt es jedoch offenbar mehrere Exemplare und jene, das im DJK-Vereinsheim hängt, dürfte somit nicht das einzige seiner Art sein.

Ehrungen

Für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit mit silberner Vereinsnadel und Urkunde wurde Josef Eckl geehrt; für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit mit goldener Vereinsnadel und Urkunde Manfred Drechsler und Helmut Klotz.

Zu Ehrenmitgliedern - mit dem goldenen Ehrenkreuz und Ehrenurkunde - werden ernannt: Johann Wachslander sen., Johann Schrott, Erich Klotz, Johann Ettinger, Michael Klepmeir sen. und Rudolf Hartl.

 

Ein weiteres Gedenkbild wie dieses soll angeblich im Internet zum Verkauf angeboten sein. Der Vorstand will jetzt nach den Hintergründen dazu recherchieren.

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.