„Wacker Neuson Universe“ offiziell an den Start gegangen

Wacker Neuson Universe offiziell an den Start gegangen

Reichertshofen

Reichertshofen, 13.05.2017 (rt).

 

Bereits gestrigen Freitag lud Wacker Neuson seine Kunden und Händler aus ganz Europa und dem Mittleren Osten nach Reichertshofen ein, um dort mit dem „Universum von Wacker Neuson“ zu starten. Grund dazu gab es vor allem deshalb, weil aktuell das Forschungs- und Entwicklungszentrum kürzlich erweitert wurde. Heute konnten sich die interessierte Öffentlichkeit die vielen innovative Produkte des Unternehmens beim Tag der offenen Tür ansehen und auch testen.

In einem Parcours konnten die Gäste den Bereich Betontechnik kennenlernen, manche ihre Geschicklichkeit mit dem Minibagger ET16 beweisen und die Vorteile der Oberwagenneigung Vertical Digging System erleben. Während eines Staffellaufs testeten Besucher ihr Feingefühl beim Handling eines Radladers. Auch der Bereich Verdichtungstechnik mit Stampfern und Vibrationsplatten war Teil des Erlebnisparcours. Alle Stationen luden dazu ein, sich von der Leistungsstärke, den vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und den Vorteilen der Wacker Neuson Maschinen ein Bild zu machen.

„Bei der Veranstaltung Wacker Neuson Universe wollen wir die Welt der Marke Wacker Neuson für unsere Kunden und Händler erlebbar machen. Die Idee dahinter: Wir wollen in der Praxis und mit einer gehörigen Portion Spaß zeigen, welchen Mehrwert wir unseren Kunden bieten – mit der Zuverlässigkeit und Leistungsstärke unserer Produkte aber auch mit wichtigen Features, die ihnen den Arbeitsalltag erheblich erleichtern“, sagt Alexander Greschner, Vertriebsvorstand der Wacker Neuson Group.
„Diese Woche für uns von großer Bedeutung, denn der direkte Austausch mit unseren Händlern und Kunden ist uns ein zentrales Anliegen. Die Veranstaltung ist eine tolle Plattform zum Netzwerken und liefert uns wertvolles Feedback direkt vom Markt. Wir konnten 150 europäische Händler und 400 Schlüsselkunden empfangen“, freut sich Alexander Greschner.

 


Gestrigen Freitag begrüßte Geschäftsführer Helmut Bauer das Baumaschinen-Fachpublikum in Reichertshofen, während heutigen Samstag auch die Öffentlichkeit aufs Werksgelände konnte.

 

Am Standort Reichertshofen hat Wacker Neuson im Januar ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum für Baugeräte bezogen. Aktuell wird auch die Fertigung am Standort ausgebaut: So gilt „Made in Germany“ ab diesem Jahr für alle Stampfermodelle und die mehr als 30 Vibrationsplatten, die nun in Reichertshofen entwickelt und gefertigt werden. „In dem wir die Entwicklung und Fertigung hier am Standort bündeln, verfügen wir über ein zentrales Kompetenzzentrum für Baugeräte mit einer globalen Verantwortung. So sind wir beispielsweise auch Leitwerk für unseren Schwesterstandort in Manila und das sich im Aufbau befindende Werk in China“, so Helmut Bauer, Geschäftsführer der Wacker Neuson Produktion GmbH & Co. KG.

 

 

Der Wacker Neuson Standort in Reichertshofen besteht seit mehr als 50 Jahren. Das Werk wurde 1964 eröffnet und seither kontinuierlich erweitert, um der stetig steigenden Nachfrage nach innovativen, qualitativ hochwertigen Baugeräten nachzukommen. Heute werden hier sämtliche Vibrationsplatten und Stampfer für die Bodenverdichtung, Innen- und Außenrüttler sowie Umformer aus dem Bereich Betontechnik, aber auch Abbruchhämmer, Fugenschneider und der Leuchtballon entwickelt und gefertigt. Alle Produkte aus Reichertshofen entsprechen höchsten Qualitätsansprüchen. Der Fokus der Entwicklungsarbeit liegt auf dem Ausbau der Vorreiterrolle in der Produktsicherheit sowie im Bediener- und Umweltschutz. So wurden beispielsweise die Akkustampfer mit dem EuroTest-Preis der Berufsgenossenschaft Bau ausgezeichnet, der an Lösungen vergeben wird, die in den Bereichen Arbeits- und Produktsicherheit höchste Qualitätsanforderungen erfüllen.

Ein Highlight am Standort ist das in der Branche einmalige Schulungszentrum, das 2008 errichtet wurde. Hier nehmen Vertriebspartner, Kunden und auch Mitarbeiter aus ganz Europa und darüber hinaus an Schulungen teil. Die „Wacker Neuson Akademie“ verfügt über ein Gebäude mit mehreren Seminarräumen, Service-Schulungswerkstätten und eine 2.200 Quadratmeter große Demohalle in der die Schulungsteilnehmer sämtliche Produkte bedienen und testen können.

 

Neubau im Reichertshofener Industriegebiet.

 

2016 wurden auf dem mehr als zehn Hektar großen Areal neben der bestehenden Produktion ein neues, vierstöckiges Verwaltungsgebäude und ein Forschungs- und Entwicklungszentrum für Baugeräte errichtet. Auf rund 3.500 Quadratmetern konnten so vor allem auf die Konstruktion ausgerichtete Arbeitsplätze geschaffen werden. Die moderne Versuchshalle umfasst knapp 3.000 Quadratmeter und wird genutzt, um Baugeräte schon in ihrer Entwicklungsphase ausgiebig zu testen, aber auch, um aktuell produzierte Modelle dauerhaft zu testen und kontinuierlich weiterzuentwickeln. Insgesamt hat die Wacker Neuson Group rund 10 Millionen Euro in diesen Neubau investiert.

 

Fotos: Wacker Neuson / Raths
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.

Finde uns auf Facebook

Was ist heute los?

Radltour

Schützenverein Alt-Hög

Fischerparty 2017

Fischereiverein R'hofen

Vatertagsfeier

SSG Die Büchsenschützen zu R...

Vatertagsfliegen

Modellflug-Club R'hofen

Vatertagsfliegen

Modellflug-Club

Fischerfest (Vatertag)

Fischergilde Baar

Neueste Videos