167 Einsatzstunden bei Pörnbacher Wehr

167 Einsatzstunden bei Pörnbacher Wehr

Pörnbach

Pörnbach , 24.03.2017 (rt).

 

Leicht zurückgegangen im Vergleich mit den Jahren 2014 und 2015 ist die Anzahl der aktiven Einsatzkräfte bei der Freiwilligen Feuerwehr Pörnbach. Dies gab deren Kommandant Konrad Mauermayr bei der jüngsten Hauptversammlung bekannt.

Während es 2014 noch 46 und ein Jahr darauf 45 Mitglieder waren, sind es im vergangenen Jahr 42 Mitglieder gewesen. Darunter in allen Jahren konstant zwei Frauen. Mauermayr berichtete über 21 Einsätze in 2016, die sich aufteilen in zehn technische Hilfeleistungen (bei denen fünf Personen gerettet worden waren), drei Klein- und vier Mittelbrände, fünf sonstige Tätigkeiten, eine Sicherheitswacht und auch ein Fehlalarm war darunter. Die Feuerwehrleute leisteten dabei rund 167 Einsatzstunden.
Damit die Alarmierungen möglichst optimal abgearbeitet werden können, sind zahlreiche Übungen unterm Jahr notwendig. Die Pörnbacher hielten deshalb in ihrer Freizeit 13 Haupt- und zwei Sonderübungen ab, dazu fünf Atemschutzübungen, zwei Absturz-Sicherungsübungen und weitere für das THL-Leistungsabzeichen.
Mauermayr kündigte für dieses Jahr ein Atemschutz-Notfalltraining an. Darüber hinaus werde es darum gehen, das Leistungsabzeichen Wasser und Lkw-Führerscheine zu erwerben. Neben gemeinsamen Übungen mit der Pucher Wehr stehe wieder der „Pörnbacher Ferienhüpfer“ und ein Tag der offenen Tür an.

Einen Abwärtstrend gibt es bei den in der Feuerwehr aktiven Jugendlichen zu verzeichnen. Waren es 2011 noch zehn sank deren Zahl mehr oder weniger kontinuierlich auf vier in 2016. Diese aber sind umso engagierte mit dabei und absolvierten 20 Jugendübungen, so Jugendwart Florian Bengl.

Feuerwehr-Vereinsvorstand Ludwig Bengl wies auf zahlreiche Veranstaltung in 2017 unter Beteiligung der Pörnbacher Wehr hin. Unter anderem nannte er das Gründungsfest der Baarer Feuerwehr am 21. Mai und das der Freinhauser Wehr am 11. Juni. Zudem werde der zweite Bauabschnitt des Floriansstüberl begonnen.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.