Langjährige Feuerwehr-Mitgliedschaften geehrt

Langjährige Feuerwehr-Mitgliedschaften geehrt

Scheyern / Reichertshausen / Jetzendorf / Gerolsbach

22 Floriansjünger wurden geehrt für 40 Jahre Mitgliedschaft

 

Gestern wurden im Gasthaus Hoiß in Mitterscheyern 40 Feuerwehrmänner aus dem Südlichen Landkreis für langjährige Mitgliedschaften würdig geehrt. 18 Feuerwehrler engagieren sich bereits 25 Jahre und bei weiteren 22 freiwilligen Mitgliedern waren es bereits 40 Jahre. Neben den Geehrten fanden sich an diesem Abend die Bürgermeister der südlichen Landkreisgemeinden, Martin Seitz, Manfred Betzin und Reinhard Heinrich sowie der Scheyrer Bürgermeister Manfred Sterz ein, der nach den Grußworten von Anton Westner (stellvertr. Landrat) und dem Kreisbrandrat Armin Wiesbeck so zusagen als Hausherr Grußworte überbrachte.


Die oben bereits genannten Ehrungen waren bekannt. Völlig überrascht war jedoch der Kreisbrandrat Armin Wiesbeck, als er selbst von Westner geehrt wurde. „Ich darf heute einen Mann ehren, der sich an führender Stelle mit ganz besonderem Einsatz um das Feuerwehrwesen im Landkreis Pfaffenhofen verdient gemacht hat“, so Westner und steckte dem Verdutzten das Bayrische Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber ans Revers.


Bei der Scheyrer Feuerwehr wurden für jeweils 25 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet: Josef Felbermeir, Roland Haslauer, Markus Wärl sowie die entschuldigten und somit nicht auf dem Foto: Armin Daxberger, Franz Gottwald und Michael Hauf.

Hier sowie auf den nachfolgenden Fotos stellten sich zum Erinnerungsfoto noch jeweils stellvertretender Landrat Anton Westner, Kreisbrandrat Armin Wiesbeck, der jeweilige Kommandant sowie der Vereinsvorstand und der gemeindliche Bürgermeister mit dazu.


Von der Gerolsbacher Feuerwehr wurden für 25 Jahre geehrt: Andreas Demmelmair, Thomas Demmelmair (Cousins), Gerhard Haider, Stefan Herbst, Thomas Obermair und Hubert Schiffelholz (nicht auf dem Foto, da erkankt). Für 40 Jahre wurde Franz Unterreiner geehrt.



Von der Strobenrieder Feuerwehr stehen hier alle Geehrten für 40 Jahre Dienst fürs Foto stramm:
Georg Ottinger, Josef Kohl, Helmut Huber, Anton Dick, Heinrich Ottinger, Georg Huber, Werner Kohl, Herbert Steinbüchler und Erwin Wagner (erkrankt, daher nicht auf dem Foto)
Ebenfalls geehrt wurde aus Singenbach Johann Hirschberger für 25 Jahre Ehrenamt, der die Ehrung nachgereicht bekommt. Im übrigen sieht man hier auf dem Erinnerungsfoto: Die erste Kommandantin im Landkreis, Karin Kraus.


Aus Alberzell für 40 Jahre geehrt: Josef Raßl, Franz Bucher und Josef Höpp


Aus den Wehren Reichertshausen, Paindorf, Steinkirchen und Landwaid für 25 bzw. 40 Jahre geehrt: Franz Busch, Josef Plöckl, Martin Hartl-Wolf, Simon Mahl, Stefan Fiedler und Thomas Pfab


Zuletzt geehrt wurden die Jetzendorfer: Für 40 Jahre Ehrenamt stehen Josef Ottilinger, Klaus Leimberger, Karl Leutner, Gerhard Hoheneichner und Johann Schuster. 25 Jahre Floriansjünger sind Georg Endres jun., Florian Widermann und der aus Hirschenhausen stammende Robert Thoma.

 

Sowohl Westner als auch Sterz und Wiesböck betonten den Mut und die Umsicht neben dem Verantwortungsbewusstsein und Bürgersinn. Westner zitierte gar einen Ausschnitt aus dem Samaritertext der Bibel und sprach von den Tugenden der Feuerwehrkameraden, nämlich Gemeinschaft, Solidarität und Miteinander.

Erster Bürgermeister Manfred Sterz fand es klasse, dass es noch Menschen gibt, die in der heutigen „Nehmenszeit“ immer wieder ohne Wenn und Aber bereit sind, sich freiwillig der körperlichen und seelischen Belastung, welche bei Einsätzen vorherrschen, auszusetzen.

 

Wiesböck verwies in seiner Ansprache auf den jünsten Einsatz in Webling bei Hettenshausen. „Der Schaden wäre ohne die Zusammenarbeit, die hier wieder einmal hervorragend geklappt hatte, sicher weitaus höher gewesen“.

 

Zahlen – Daten – Fakten - Bisherige Einsätze 2017:

Brandeinsätze 236, technische Hilfeleistungen 606, Sicherheitswachen 40, sonstige Einsätze 130.
Großeinsätze: Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes in Pfaffenhofen am 3.4.2017 / Brand eines Sägewerkes in Rohrbach am 14.4.2017

 

 

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.