Falsche Polizisten in Lausham aufgetreten

Falsche Polizisten in Lausham aufgetreten

Lausham

Lausham , 16.12.2017 (hal/rt).

 

Am Mittwochvormittag gegen 9 Uhr stand nach vorheriger telefonischer Kontaktaufnahme ein Mann an der Haustüre einer Anwohnerin des Pappelwegs im Reichertshausener Ortsteil Lausham und fragte - wie schon davor am Telefon - nach ihrem Schmuckbesitz. Dies wurde verneint und der vermeintliche Polizeibeamte von der Frau abgewiesen. Nun beschäftigen sich die echten Polizisten der Polizeiinspektion Pfaffenhofen mit dem Fall.

Der falsche Polizist war möglicherweise in Begleitung von zwei weiteren Männern, die in ähnlicher Kleidung auftraten und wie er dunkle Haare haben. Einer davon sei Brillenträger gewesen und hat eine Tätowierung in Form von drei Tropfen unterhalb des linken Auges.

Der falsche Polizist an der Haustüre wird wie folgt beschrieben: etwa 30 bis 40 Jahre alt, 1,85 bis 1,90 Meter groß, schwarze längere Haare, weder Bart noch Brille, sprach bayerische Mundart. Er war bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke (am linken Oberarm eine Armbinde oder Aufnäher mit dem Wort „Polizei“) und einer braunen oder olivfarbenen Hose.

Geschädigte der verdächtigen Personen werden gebeten, sich bei der Polizei Pfaffenhofen zu melden, ebenfalls Anwohner oder Passanten, die am vergangenen Mittwochvormittag im Raum Lausham verdächtige Wahrnehmungen machten.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.