Waldwissen von A bis Z

Waldwissen von A bis Z

Hettenshausen

Hettenshausen, 19.12.2017 (rt).

Die Teilnehmer des Bausteins "Forstliche Unternehmerleistungen, forstliche Zusammenschlüsse, Holzmarkt und Holzverwendung" im Gasthof Schrätzenstaller mit Ihren Teilnahmebestätigungen zusammen mit Andreas Hahn, Bereichsleiter Forsten am AELF Pfaffenhofen (ganz rechts). Foto: AELF Pfaffenhofen

Den diesjährigen Kurs „Bildungsprogramm Wald“ schloss kürzlich das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Pfaffenhofen (AELF) in Hettenshausen erfolgreich ab. Seit Anfang Oktober nahmen daran 33 interessierte Waldbesitzer teil und absolvierten jeweils sieben theoretischen und vier praktischen Übungseinheiten.

Die Förster des AELF vermittelten in den Kursen Waldwissen von A bis Z. Neben der Anpflanzung und der Pflege der Zukunftsbäume waren rechtliche Grundlagen genauso wie die Möglichkeiten der finanziellen Förderung Themen der einzelnen Veranstaltungen. Auch der Waldschutz kam dabei nicht zu kurz. Abgerundet wurde die diesjährige Veranstaltungsreihe mit den Themen Holzverwendung und Holzmarkt sowie Unterstützung der Waldbesitzer durch Forstunternehmen und die örtliche Waldbesitzervereinigung Pfaffenhausen (WBV). Dieser Abend wurde vom neuen Bereichsleiter Forsten am AELF, Andreas Hahn, sowie von Christopher Traub aus dem AELF und den beiden WBV-Mitarbeitern David Hauser und Mathias Ritzer gestaltet.

„Das Bildungsprogramm Wald findet am AELF seit 2012 einmal jährlich statt. Ich freue mich über die große Teilnehmerzahl“ resümierte Hahn zufrieden. Das zeige, „dass die Waldbesitzer gerne mehr über ihren Wald erfahren.“ Zum Abschluss erhielten die stolzen Teilnehmer eine Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme am diesjährigen Bildungsprogramm Wald.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.