Mehrere Verletzte bei schwerem Unfall mit Betonmischer

Mehrere Verletzte bei schwerem Unfall mit Betonmischer

Jetzendorf

Jetzendorf, 15.01.2018 (hal/rt).

 

Einen schwerverletzten Menschen und zwei Personen, die leicht verletzt wurden, forderte am heutigen frühen Montagnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall auf der Kreisstraße PAF 7 bei Jetzendorf. Die Straße bleibt wegen der Rettungsarbeiten voraussichtlich bis zum Abend vollständig gesperrt.

Zum Unfallzeitpunkt gegen 13.30 Uhr fuhr ein 51-jähriger Mann mit seinem Betonmischer auf der PAF 7 in Richtung Petershausen. Kurz vor Jetzendorf kam ihm ein Audi-Pkw mit Anhänger, den ein 61-jähriger Mann steuerte, entgegen. Nach aktueller Unfallaufnahme ergab sich folgendes Bild: Mutmaßlich der unfallbeteiligte Betonmischer geriet ins rechte Bankett und kam beim Versuch des Gegenlenkens auf die Gegenfahrbahn.

Eine 47-jährige Frau die sich mit ihrem Polo hinter dem Audi befand, konnte nicht mehr bremsen und fuhr ebenfalls auf den Audi auf. Durch den Unfall wurde der 61-Jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von Feuerwehrleuten mit Hilfe eines Rettungsspreizers geborgen werden. Die genaue Unfallursache soll nun ein unfallanalytisches Gutachten klären. Zu diesem Zweck wird die Kreisstraße PAF 7 noch bis gegen 20.00 Uhr gesperrt sein. Eine Umleitung ist eingerichtet. Bei dem Einsatz waren die Feuerwehren Jetzendorf, Petershausen, Hilgertshauen und Allershausen mit etwa 50 Einsatzkräften vor Ort.

Der 61-jährige Audi-Fahrer erlitt lebensbedrohliche Verletzungen und wurde mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die beiden anderen Unfallbeteiligten wurden leicht verletzt und sind mit dem Rettungsdienst in Kliniken gebracht worden.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.