Fürchterlicher Horrorunfall bei Jetzendorf

Fürchterlicher Horrorunfall bei Jetzendorf

Jetzendorf

Jetzendorf, 15.01.2018 (aem).

Wie bereits kurz berichtet ereignete sich am heutigen Nachmittag gegen 13.30 Uhr auf der Staatsstraße PAF 7 kurz nach dem Jetzendorfer Ortsausgangsschild Richtung Petershausenein fürchterlicher Unfall, bei welchem nach Aussagen der Polizei zwei Personen leicht und eine Person lebensgefährlich verletzt worden waren. Die Straße war stundenlang gesperrt. Erst gegen 20.30 Uhr waren die Reinigungs- und Aufräumarbeiten soweit fortgeschritten, dass die Durchfahrt nach Petershausen wieder freigegeben werden konnte. Doch entgegen der nachmittäglichen Auskunft der Polizei kamen nun doch Zweifel auf an der Unfalltheorie, wonach der aus Petershausen kommende 61jährige auf die falsche Fahrbahn gekommen sei. Ein unfallanalytisches Gutachten wurde von der Staatsanwaltschaft deshalb in Auftrag gegeben. 


Nach Angaben der Polizei kam ein 51jähriger Betonmischer-Fahrer aus Jetzendorf Richtung Petershausen aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Ein aus dem Dachauer Landkreis stammender 61jähriger Audi-Fahrer mit Gespann hatte keine Chance und prallte mit voller Wucht in den Betonmischer. Eine 47jährige Frau aus Hilgertshausen, die mit ihrem VW Polo dem Audi-Fahrer folgte, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte dem Audi-Gespann hintendrein. Aufgrund der ungeheuren Wucht wurden alle drei Fahrzeuge auf das Wiesengrundstück linker Hand von Jetzendorf kommend gesehen, geschleudert.


Neben der Pfaffenhofener Polizei rückten ca. 50 Einsatzkräfte aus den Feuerwehren Jetzendorf, Hilgertshausen, Petershausen und Allershausen an. Der 61jährige musste mit dem Rettungs-Spreizer aus seinem bis zur Unkenntlichkeit demolierten Autowrack befreit werden. Der alarmierte Rettungshubschrauber brachte den Schwerstverletzten in ein Krankenhaus. Die Polo-Lenkerin sowie der Fahrer des Betonmischers wurden ebenfalls in die umliegenden Krankenhäuser gebracht.

 

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.