Neues aus dem Rathaus Scheyern - Teil 2

Neues aus dem Rathaus Scheyern - Teil 2

Scheyern

Scheyern, 08.02.2018 (aem).

Neues aus dem Rathaus Scheyern – Teil 2

Offene Ganztagesschule
In der Gemeinderatssitzung Scheyern wurde kürzlich beschlossen, in der Grundschule Scheyern für die Jahrgangsstufen 1 bis 4 eine offene Ganztagsschule einzuführen. Dies soll bereits zum Schuljahr 2018/2019 geschehen. Nachdem der flächendeckende und bedarfsgerechte Ausbau von Ganztagsangeboten für Schülerinnen und Schüler ein vorrangiges Ziel der Bayrischen Staatsregierung ist, wird auch die Gemeinde voraussichtlich drei Kurzgruppen und zwei Langgruppen einführen. In der Mittelschule Scheyern wurde die Ganztagsschule bereits im Schuljahr 2009/2010 eingeführt und damit ein kostenfreies Bildungs- und Betreuungsangebot für die Eltern angeboten.
Bereits in verschiedenen Vorgesprächen mit der Schulleiterin, der Verwaltung und der Caritas mit dem Team der Mittags- und Hausaufgabenbetreuung wurde die Notwendigkeit der Ganztagsschule erörtert und die generelle Einführung befürwortet.

Ein Informationsabend für die Eltern findet am 27.2.2018 um 19 Uhr in der Aula der Grundschule statt.

 

Plöckinger Straße
Die Vergabearbeiten zum Ausbau der Plöckinger Straße waren ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung. Die Gesamtkosten für den Ausbau der Plöckinger Straße von der Ludwigstraße bis zum Ortsende in Richtung Plöcking wurden auf 624.000 Euro brutto geschätzt. Der Anteil der Baukosten soll gemäß Kostenberechnung bei rund 521.000 Euro brutto liegen. Das heißt, es wurde eine öffentliche Ausschreibung durchgeführt. Insgesamt forderten zehn Firmen die Angebotsunterlagen an. Die Submission fand am 12.12.2017 statt. Von den zehn Firmen gaben sieben Firmen Angebote ab. Der Gemeinderat entschied hier mehrheitlich, dass die Firma mit dem wirtschaftlichsten Angebot (Angebotssumme in Höhe von 477.361,45 Euro brutto) den Auftrag erhalten soll. Der Baubeginn wird Mitte des Jahres sein.

 

Strombeschaffung für die Lieferjahre 2020 bis 2022
Alle Jahre wieder – nein in Scheyern heißt es: Alle zwei Jahre wieder. Da Ende 2019 die Rahmenverträge für die Stromlieferung mit den derzeitigen Vertragspartnern auslaufen, bietet der Bayrische Gemeindetag den Gemeinden auch für die kommende Periode von 2020 bis 2022 eine Bündelausschreibung an, um die Chancen des Wettbewerbs unter vergaberechtlichen Bestimmungen zu nutzen. Der Durchschnittsverbrauch der Gemeinde Scheyern liegt bei rund 500.000 kW/h pro Jahr.
Für die Beschaffung stehen zur Auswahl: Normalstrom oder 100% Ökostrom ohne Neuanlagenquote oder 100% mit Neuanlagenquote. Daraufhin folgte eine rege Diskussion der Gemeinderäte. Andreas Mahl (Freie Wähler) plädierte für Ökostrom mit Neuanlagenquote, „denn Klimaschutz geht alle an.“ Mathias Hofmann (Wählergruppe Scheyern) erklärte: „Das ist doch Quatsch, dann müssen die Betreiber alle fünf Jahr neue Anlagen bauen.“ Pater Lukas (CSU) stimmte dem zu: „Unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit bin ich für Ökostrom ohne Neuanlagenquote. Das sieht man gut an den Wasserkraftwerken. Die sind schon 100 Jahre alt und immer noch gut.“
Hans-Herbert Mooser (Wählergruppe Scheyern) fasste zusammen: „Moment einmal: Für Ökostrom mit Neuanlagenquote hatten wir uns das letzte Mal entschieden, aber der Strom kam aus Norwegen. Wir haben also gar nicht das gekriegt, was wir haben wollten, oder habe ich das jetzt falsch verstanden?“
Andreas Mahl (Freie Wähler): Warum sollten wir dann dieses Mal einen Rückschritt machen?

Letztendlich lautete der mehrheitliche Beschluss, dass der Bürgermeister beauftragt wird, mit der KUBUS Kommunalberatung und Service GmbH den vorgelegten Dienstleistungsvertrag über die Vorbereitung und Durchführung der Bündelausschreibung für die Lieferung von elektrischer Energie abzuschließen. Die Gemeinde überträgt die Aufgabe der Ausschreibung von Lieferleistungen für elektrische Energie für die Lieferjahre 2020 bis 2022, die alle verfahrensleitenden Entscheidungen umfasst, auf den Bayrischen Gemeindetag als ausschreibende Stelle. Die Kosten hierfür liegen bei rund 1.500 Euro brutto. Es soll im Rahmen der Bündelung „ 100% Ökostrom ohne Neuanlagenquote“ beschafft werden.


TERMINE – TERMINE – TERMINE

Montag, 19.2.2018: 17 – 20 Uhr: Energiesprechstunde im Rathaus. Es berät Frau Schlecht vom Landratsamt Pfaffenhofen

Dienstag, 20.2.2018: 19 Uhr: Jugendforum (Berichte über die Jugendarbeit etc.) im Vereinsheim Scheyern

Dienstag, 27.2.2018: 19 Uhr: Informationsabend zur offenen Gesamtschule, Aula Grundschule

 


Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.