Strommast mit Bengalo angesengt

Strommast mit Bengalo angesengt

Gerolsbach

Gerolsbach, 13.03.2017 (hal/rt).

 

Am gestrigen Sonntagnachmittag wurden die Beamten der Polizeiinspektion Pfaffenhofen über einen Vorfall informiert, bei dem versucht wurde, mit sogenanntem „Begalischen Feuer“ einen Strommast in Gerolsbach anzuzünden. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen – nun ermitteln die Ordnungshüter.

 

Ein Zeuge rief gegen 15.10 Uhr bei der Polizei an und teilte mit, dass er gerade einen jungen Mann beobachtet habe, wie dieser etwas an einen Strommast an der Kreisstraße PAF 8 gelegt und dieser daraufhin zu qualmen angefangen habe. Der Zeuge konnte das Kennzeichen nennen und den Fahrer beschreiben. Vor Ort stellten die Streifenbeamten fest, dass vor dem Strommast eine ausgebrannte Rauchfackel lag, wodurch dieser angesengt wurde.

Der Schaden beläuft sich auf rund 200 Euro. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte das gesuchte Fahrzeug gefunden und dessen 23-jährige Fahrer festgehalten werden. Im Pkw befanden sich noch weitere pyrotechnische Gegenstände, die von der Polizei sichergestellt wurden. Das Motiv für die Tat ist noch unklar.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.

Lokalteil

Finde uns auf Facebook

Was ist heute los?

Bittgang in die Einöde

Pfarrgemeinde Jetzendorf

Neueste Videos