Scheyern kämpft!

Scheyern kämpft!

Scheyern

Scheyern, 14.05.2017 (rw).

Auch am 29., dem vorletzten Spieltag der Bezirksliga Oberbayern Nord geht es für die Erste Mannschaft der Scheyrer gegen den Abstieg. Nach einem zuletzt souveränen 3:0 Auswärtssieg gegen Gerolfing wartete mit dem Tabellendritten, dem FC Moosinning nun die nächste schwere Hürde für den ST Scheyern.

Obwohl die Gäste besser und druckvoller begannen, waren es die Gastgeber, die nach fünf Minuten die erste gute Torchance hatten. Einen Schuss von Mathias Hoiß kann der Gästetorwart Franz Hornof nur nach vorne abprallen lassen, der heraneilende Raphael Boser kann den Ball jedoch nicht aufs Tor bringen. Im Folgenden spielt sich das Spiel größtenteils im Mittelfeld, oder in der Hälfte der Scheyrer ab. In der 34. Minute hatte dann Bastian Lanzinger die bis dahin größte Chance für den spielbestimmenden FC Moosinning, als er den Ball vor dem leeren Tor nur Zentimeter danebenschießt.

Es dauerte bis eine Minuten vor der Halbzeit, bis das erste Tor fiel. Nach einem Eckball für Scheyern kontern die Gäste mit vier Leuten. Daniel Böck umrundete schlussendlich den Torwart des ST Scheyern und schob zum 1:0 für die Gäste ein.

Die zweite Hälfte begann zunächst ähnlich wie die erste zu Ende ging. Hoch stehende Moosinninger setzten die Gastgeber unter Druck und versuchten, sich Torchancen herauszuspielen. Doch in der 50. Minute hämmerte Raphael Boser den Ball nach einem flachen Eckball, der bis zum zweiten Pfosten durch kam aus acht Metern, unhaltbar zum 1:1 ins Tor. Nun schwamm die Abwehr der Gäste, nicht nur wegen des plötzlichen Regens, der kurz vor der Halbzeit begann. Denn nur vier Minuten nach dem ersten Treffer legte wieder Lukas Berger den Ball in die Mitte, den dieses Mal Mathias Hoiß per Kopf zur 2:1 Führung einnetzte. Immer wieder lief nun der ST Scheyern auf das Tor der Gäste an, konnte aber kein weiteres Mal zuschlagen. Stattdessen erlangte die Verteidigung des FC Moosinning wieder mehr Sicherheit und die Offensive wurde wieder stärker.

Bei dem offenen Schlagabtausch der zwei Mannschaften in der letzten Viertelstunde waren es dann die Moosinninger die das letzte Tor machten. Nachdem der Scheyrer Torhüter Ulrich Unterburger den Schuss von Bastian Lanzinger zur Seite abwehren konnte, schob Tobias Krause den Ball zum 2:2 Ausgleich und auch Endstand ein.

So ändert sich an der tabellarischen Situation der beiden Mannschaften, bis auf einen Punkt mehr auf dem Punktekonto, nichts. Nach einer kämpferischen Leistung stehen die Scheyrer immer noch auf dem vorletzten Platz, können aber bei einem Sieg im nächsten Spiel immer noch auf einen Relegationsplatz hoffen.
 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.