"Amifahrer" spenden an MS Hilfswerk

"Amifahrer" spenden an MS Hilfswerk

Abensberg

Abensberg, 26.07.2017 (hal/sh).

Eine Spende über 1 000 Euro überreichte kürzlich die Interessensgemeinschaft US-Car Hallertau aus den Einfahrtsspenden der „Amifahrer“, die am US-Car-Treffen in Mainburg am Hopfenfest teilnahmen. Überreicht wurde das Geld an den Sprecher der Multiple-Sklerose-Selbsthilfegruppe Abensberg, Gerhard Czerwionka. Die MS-Gruppe will das Geld für Therapien verwenden, deren Kosten die Krankenkassen nicht übernehmen.

Gerhard Czerwionka (links) dankte den Vertretern der IG US-Car Hallertau (v.l.) Markus Kellerer, Sonja Korbay, Norbert Krammel und Thomas Korbay und kündigte an, die Interessensgemeinschaft über die Therapiemaßnahmen und die Tätigkeit der Selbsthilfegruppe auf dem Laufenden zu halten.

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.