Ausstellungseröffnung "KlimaFaktorMensch"

Ausstellungseröffnung "KlimaFaktorMensch"

Kelheim

Kelheim, 31.08.2017 (hal/sh).

Ob Ernährung, Konsum oder Mobilität – jeder beeinflusst das Klima durch seinen Alltag. Mit ungewöhnlichen Blickwinkeln und spannenden Aktivitäten lädt die Wanderausstellung des Bayerischen Landesamtes für Umwelt zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken ein. So geht die Ausstellung unter anderem der Frage nach, was Weißwürste mit dem Klimawandel zu tun haben und was Heimat- und Bergromane über den Klimawandel in Bayern erzählen.

 

Viel zu erfahren rund um die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit gibt es vom 5. September bis 2. Oktober 2017 in der Ausstellung ‘Klima Faktor Mensch’ in der Kreissparkasse in Kelheim (Ludwigsplatz 2). Interaktive Schaupulte und -tafeln zeigen, wie jeder im Alltag seinen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann. So können sich die Besucher mit Hilfe eines CO2-Rechners ein klimaverträgliches Frühstück zusammenstellen, Tipps zum bewussten Einkaufen einholen und zahlreiche weitere Anregungen für ein klimaverträgliches Leben entdecken.

Die vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz aus Mitteln des Umweltfonds finanzierte Wanderausstellung tourt bereits seit drei Jahren erfolgreich durch Bayern. Das Regionalmanagement Landkreis Kelheim hat sie im Rahmen des Projektes „Klimawandel und Energie“ für einen Monat in den Landkreis geholt.

Alle Bürgerinnen und Bürger, sowie Schülerinnen und Schüler ab der 6. Klasse sind herzlich eingeladen, die interaktive Ausstellung in der Zeit vom 5. September bis 2. Oktober zu den Öffnungszeiten der Kreissparkasse sowie am Wochenende den Regional- und Umwelttagen zu besichtigen. Der Besuch ist kostenlos.

Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag, 7. September um 18.30 Uhr im Schalterraum der Kreissparkasse Kelheim mit der Eröffnung durch den Landrat Martin Neumayer. Ab 18.45 Uhr wird der Vizepräsident des Landesamtes für Umwelt, Dr. Richard Fackler, zum Thema „Klima Faktor Mensch“ hinführen.

 

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.