go


Die große Sünde
Zur Euro-Krise und Euro-Rettung
-->-->>-->>

Der Fall Griechenland(s)

Am Schluss entschied die Autorität. Die Staatengemeinschaft, EZB, IWF etc. müssen für ihre innere Stabilität ein Mindestmaß an Disziplin von anderen Partnern fordern. Sonst zerplatzt die EU und die anderen Institutionen. Sobald Griechenland beim IWF eine Sonderrolle erhält, laufen alle IWF-Schuldner aus dem Ruder. Tsipras und Varoufakis gehen als Gescheiterte in die Geschichte ein. Als Ikarus II. Sie verwechselten die Freundlichkeit eines J.C. Juncker mit Schwäche. Das Ablehnen des Verlängerungsangebots der Hilfen war Selbstmord, unnötig und dilettantisch. Jetzt muss Griechenland mit seinem Größenwahn selbst fertig werden.

Der Staatsbankrott Griechenlands im Euro wird wieder eine Angriffswelle/Spekulationen gegen den Euro auslösen. Doch daran wird der Euro nicht mehr zerbrechen. Was sind schon 300 Mrd. € Verlust aus Griechenland gegenüber der 1 Billion, die Draghi den Märkten schenkt? Die EU tut gut daran, die Erklärungshoheit der Griechenland-Misere zu behalten.