Ehrenamt macht Schule

Ehrenamt macht Schule

Pfaffenhofen

Pfaffenhofen, 25.07.2017 (wk).

Das Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement im Landratsamt, kurz KOBE genannt, hatte im letzten Jahr an Schulen bei Schülern dafür geworben, sich ehrenamtlich für ein Jahr zu engagieren und sich auf 80 Stunden ehrenamtliche Arbeit zu verpflichten. Auf dem Gelände der Kleinen Landesgartenschau wurden zwölf Schülerinnen und Schüler für ihr Engagement geehrt.


Bedingt durch das Regenwetter trafen sich alle Beteiligten auf der Sparkassenbühne der Gartenschau. Der Landrat-Stellvertreter Anton Westner freute sich, den Schülerinnen und Schülern ein Ehrenamtszeugnis aushändigen zu können. Dabei lobte er die Initiative von KOBE-Leiterin Uschi Schlosser, mit diesem Projekt an die Schulen gegangen zu sein und die Schüler dafür, dass sie sich bereitgefunden hatten, bei diesem Projekt mitzumachen. Auch wenn man ehrenamtliche Arbeit überall finde und die Gesellschaft ohne sie gar nicht auskomme, so gebe es doch immer weniger Menschen, die bereit seien für ein Ehrenamt, überall würden Menschen gebraucht. Und wenn sich Schüler bereit erklärten, sich für ein Jahr neben Schule und Hausaufgaben, ehrenamtlich zu engagieren, sei das besonders wertvoll, egal ob im Kindergarten, Seniorenheim, Sportverein oder bei der Feuerwehr.

 

Uschi Schlosser                                               Anton Westner
Die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen kamen von der Mittelschule Rohrbach (8) und Schweitenkirchen (4). Sie hatten sich mindestens eine Stunde pro Woche im Kindergarten, im Altenheim, in der Kirche, bei der Feuerwehr, im Sportverein oder auch im Pfaffenhofener Tierheim engagiert. Und es hat nicht nur ihnen gefallen, auch die Rückmeldung aus den Bereichen war sehr positiv, wie drei Erzieherinnen aus dem Schweitenkirchener Kindergarten berichteten. Schulamtsdirektoren Karin Olesch war von Anfang an von der Idee begeistert und hat die Schulen bei dem Projekt voll unterstützt. Die Jugendlichen hätten so auch einen Einblick in die Berufswelt gehabt, Verantwortung gezeigt und auch ihre Schule positiv nach außen präsentiert. Auch die Rohrbacher Konrektorin Huber bedankte sich bei den Schülern für ihr Engagement. Als Schülervertreterin dankte Medina Demiri für die interessante Zeit undgab einen kurzen Einblick in die Praxis. Musikalisch wurde die Veranstaltung von einer der aktiven Schülerinnen, Leonesa Jahaj, begleitet, die bereits schon mal als Sängerin bei den „Voice-Kids“ im Fernsehen aufgetreten war.

 

Schulamtsleiterin Karin Olesch                         Konrektorin Fr. Huber 

 

Schülersprecherin Medina Demiri                     Gesang von Leones Jahaj
Für Uschi Schlosser war die Veranstaltung der Abschluss einer zweitägigen Präsentation auf der Gartenschau, bei der das Thema Ehrenamt und Ehrenamtskarte vorgestellt wurde. Trotz des recht unfreundlichen Wetters kamen an beiden Tagen jeweils gut 400 Besucher an den Informationsstand des Landkreises.

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.