Roaring 20ties Party im Cafe Royal

Roaring 20ties Party im Cafe Royal

Pfaffenhofen

Pfaffenhofen, 12.09.2017 (mh).

Ein Fest im Stil der 20ziger Jahre haben sich die Macher im Cafe Royal einfallen lassen. Mit Champagner Pyramide, Krabbenschwänzen und russischen Eiern, war man, frei nach dem Roman „Der große Gatsby“, der auch als Film im Hintergrund lief, auf den Spuren der Glitzer-Welt New Yorks.


Ein Flying Buffet und Mädels mit Bauchladen, die Zigarren und Alkoholisches anboten, ergänzten das kulinarische Angebot. Das Cafe Royal war mit viel Liebe in einen verbotenen Club der 29ziger Jahre verwandelt worden. Wie im Film ist natürlich alles nur Staffage und dem neuesten Trend aus der Münchner Szene geschuldet.


Die männlichen Gäste kamen größtenteils in Schwarz-Weiß mit karierten Hosenträgern, Fliege und Hut. Die Damen hielten sich an den Dresscode des 20s Charleston, mit Stirnband und kurzem Kleid a la Josephine Baker. Getanzt wurde erst später am Abend, zu ungewohnt war die Situation und die Musik am Anfang. Eine Tanzbeschreibung von 1925 führt an: Der Torso zittert, dazu die Bewegungen der Hüften, Schenkel und Hinterbacken. Auch die Hände sind aktiv, sie berühren alle Teile des Körpers wie in Ekstase. Dazu kommen die abwechselnden X- und O-Beine, damit verbunden die nach außen und innen gedrehten Knie und Füße. Der Tänzer kann seinen Rücken beugen oder gar in Hockstellung gehen.


Für den ersten Themanabend dieser Art war das Cafe Royal, mehr als gut besucht, die vielen Gäste hatten sichtbar ihren Spass. Für ungewöhnliche Erinnerungsbilder, die natürlich sofort in den sozialen Netzwerken gepostet wurden, gab es sogar eine Fotoecke mit professionellem Shooting. Auch wenn noch nicht Fasching ist, der Trend ist in der Kreisstadt angekommen und nicht nur das junge Volk, feiert.
 

Merken

Merken

Diesen Artikel...

Kommentare
Für diesen Beitrag sind noch keine Kommentare vorhanden.